Fr., 14.09.2018

Stadt und Stadtwerke wollen Meinung der Bürger wissen Umfrage zu Baustellen in Bielefeld

Baustelle am Eggeweg (Symbolfoto)

Baustelle am Eggeweg (Symbolfoto) Foto: Mike-Dennis Müller/Archiv

Bielefeld (WB). »Fühlen Sie sich gut über Baustellen informiert oder eher nicht?« Fragen dazu stellen die Stadt und die Stadtwerke-Bielefeld-Gruppe von diesem Freitag an in einer Online-Umfrage. Denn auch in den kommenden Jahren stehen im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Bau- und Sanierungsprojekte an. Arbeiten am Streckennetz der Stadtbahn, schnelles Internet oder Straßensanierungen werden weiter zu Einschränkungen im Stadtverkehr führen.

Deshalb wollen Stadt und Stadtwerke wissen, wie sich die Verkehrsteilnehmer zurzeit über Baustellen informieren. »Baustellen erzeugen Frust, besonders wenn es plötzlich nicht mehr weitergeht und keiner weiß warum. Das wollen wir ändern«, sagt die Sprecherin der Stadt Bielefeld Gisela Bockermann.

Bereits jetzt werden die Baustellen über diverse Kanäle kommuniziert und Gründe genannt. »Wir wollen wissen: ›Reicht das schon aus und wenn nein, warum nicht? Welche Informationsquellen werden heute schon genutzt?‹ Darauf erhoffen wir uns Antworten«, sagt Stadtwerke-Sprecher Marcus Lufen.

»Wir buddeln nicht zum Spaß.«

Bis zum 27. September besteht die Möglichkeit,  an der Umfrage teilzunehmen. Die Daten werden anonymisiert ausgewertet und nach Abschluss der Umfrage gelöscht.

Die Ergebnisse sollen gezielt für die Verbesserung der Baustellenkommunikation genutzt werden. In einer gemeinsamen Projektgruppe von Stadt und Stadtwerken werden zurzeit für alle Verkehrsarten Lösungen entwickelt, nicht nur für Autofahrer, sondern für alle Verkehrsteilnehmer. Ziel ist es, durch verbesserte Online-Angebote Alternativen aufzuzeigen.

Die Verantwortlichen erhoffen sich durch bessere Information auch mehr Akzeptanz. Bockermann und Lufen betonen: »Wir buddeln nicht zum Spaß. Letztlich ist jede Baumaßnahme eine Investition in die Zukunft Bielefelds. Aber wir wissen auch, dass Staus ärgerlich sind, Zeit kosten und folglich nicht immer gleich Verständnis da ist. Dafür wollen wir etwas tun.«

Mehr Infos gibt es hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6048134?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F