Do., 06.12.2018

Junge schon mit Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikten aufgefallen Stadtbahntäter ist polizeibekannt

Loch in einer Stadtbahn-Scheibe.

Loch in einer Stadtbahn-Scheibe. Foto: Hendrik Uffmann

Bielefeld (WB/hz). Der Junge , der für mindestens einen der beiden Stadtbahnanschläge Ende November verantwortlich sein soll, ist wegen anderer Straftaten bereits bei Polizei und Jugendamt bekannt.

Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen fiel der Minderjährige in der Vergangenheit unter anderem wegen Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikten auf. »Mit 14 wird der Junge strafmündig. Er ist auf dem Weg, zum Intensivtäter zu werden«, heißt es von der Polizei.

Schadenersatzansprüche in Höhe von etwa 3000 Euro für die bei den Anschlägen zerstörten Stadtbahnscheiben werden die Verkehrsbetriebe Mobiel wohl kaum durchsetzen können. Informationen dieser Zeitung zufolge handelt es sich bei dem tatverdächtigen Jungen um einen 13-Jährigen, der nicht der Aufsicht seiner Eltern unterliegt. Das strafunmündige Kind lebt in einer betreuten Jugendeinrichtung in Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6237580?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F