So., 16.12.2018

»Überzeugte Bielefelderin« Christiane Heuwinkel übernimmt Geschäftsführung des Stenner-Kunstforums »Gut vernetzt und ein Gewinn«

Das künftige Kunstforum Hermann Stenner bei den Nachtansichten Ende April 2018 – Vorgeschmack auf die Eröffnung.

Das künftige Kunstforum Hermann Stenner bei den Nachtansichten Ende April 2018 – Vorgeschmack auf die Eröffnung. Foto: Thomas F. Starke

Von Burgit Hörttrich

Bielefeld (WB). Christiane Heuwinkel, bis 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kunsthalle und zur Zeit Leiterin des Bereichs Kommunikation und Bildung beim Kunstmuseum Wolfsburg, übernimmt am 1. April 2019 die Geschäftsführung des Kunstforums Hermann Stenner .

Das Museum in der Villa Weber, der ehemaligen Handwerkskammer, eröffnet am 20. Januar mit der Ausstellung »Hermann Stenner und seine Zeit«. Kunsthistorikerin Anna Maria Katz (37) ist seit Juli 2017 mit einem Zwei-Jahres-Vertrag beim Kunstforum angestellt und Kuratorin der Eröffnungsausstellung. Die Schau wird bis zum 9. Juni gezeigt.

Christiane Heuwinkel Foto: Marek Kruszewski

Christiane Heuwinkel sagt, sie betrachte die neue Aufgabe als »absoluten Glücksfall«. Sie sei angesprochen, der Vertrag sei erst vor wenigen Tagen unterschrieben worden. Sie sei zudem, obwohl gebürtige Detmolderin, »überzeugte Bielefelderin«: »Ich habe seit Studienzeiten immer gern in Bielefeld gelebt.«

Obwohl sie sich vor allem mit Bildung und Kommunikation auch in der Kunsthalle beschäftigt habe, habe sie auch eigene Ausstellungen in der Studiengalerie der Kunsthalle kuratiert, Katalogtexte geschrieben, Ausstellungsfilme gedreht und vor allem die großen Ausstellungen sowohl in Bielefeld als auch in Wolfsburg als Mitarbeiterin begleitet. Die neue Aufgabe sei reizvoll, ein neu gegründetes, schönes Museum sei reizvoll und der Künstler Hermann Stenner sei ihr seit Beginn ihrer Arbeit für die Kunsthalle 1993 vertraut.

Vor allem freue sie sich darüber, dass Ortwin Goldbeck, Vorsitzender der Goldbeckstiftung, Eigentümer der Immobilie mit Kunstforum und Ortwin-Goldbeck-Forum, sich ein »aktives, gastliches Haus« wünsche, dazu inhaltliche Kooperation im künftigen Museumsdreieck Stenner-Forum, Kunstverein und Kunsthalle.

»Sehr spontan akzeptiert«

Ortwin Goldbeck sieht die Geschäftsführung des Hauses bei Christiane Heuwinkel in guten Händen. Weder sein Unternehmen noch seine Familie wollten sich in die künstlerische Ausrichtung des Museums einmischen, versichert Goldbeck, aber man wolle den rein kaufmännischen Bereich übernehmen. Er freue sich darüber, dass Christiane Heuwinkel die Anfrage »sehr spontan« akzeptiert habe. Christiane Heuwinkel sei in Bielefeld sehr gut vernetzt, ein Gewinn für das Kunstforum.

Das Engagement der 57-Jährigen gilt dem medium Film: Sie ist seit 2000 immer wieder Mitglied der Jury des NRW-Ministerpräsidenten bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen, war bis 2015 Vorsitzende der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Gesellschaft Bielefeld, der sie weiter als Vorstandsmitglied angehört. 2013 wurde Christiane Heuwinkel mit dem Kulturpreis der Stadt Bielefeld ausgezeichnet. Nach wie vor ist Bielefeld ihr Zuhause: Ihre Wohnung hat sie nie aufgegeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6258274?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F