Mo., 17.12.2018

Heike Rommel arbeitet auch in ihrem vierten Krimi mit Bielefelder Lokalkolorit Mörderischer Tierpark

Heike Rommel legt mit »Zerrissene Wahrheit« ihren vierten Krimi mit einem Bielefelder Ermittlerteam vor.

Heike Rommel legt mit »Zerrissene Wahrheit« ihren vierten Krimi mit einem Bielefelder Ermittlerteam vor. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld (WB/bp). Bereits zum vierten Mal ermittelt das Kriminalkommissariat 11 der Bielefelder Mordkommission in einem spektakulären Fall: Autorin Heike Rommel lässt ihren vierten Krimi um Dominik Domeyer, Nina Tschöke und deren Kollegen auch im Tierpark Olderdissen spielen.

»Zerrissene Wahrheit« heißt das Buch, das soeben auf den Markt gekommen ist. Es setzt die Reihe aus »Nacht aus Eis«, »Das fremde Grab« und »Zwischen Schatten und Licht« fort. Alle Bücher haben Bielefeld als Schauplatz.

»Hier kenne ich mich eben am besten aus,« sagt Heike Rommel, die in Bethel in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen arbeitet. »Nein, vom Schreiben kann ich nicht leben«, betont sie. Es mache ihr aber unglaublich viel Spaß, Geschichten zu ersinnen, Charaktere auszuarbeiten und den Plot zu erzählen.

Dabei ist sie durchaus erfolgreich: Band 1 der Reihe erscheint demnächst bereits in der dritten Auflage.

Zwei Handlungsstränge

Im neuen Buch verwebt Heike Rommel zwei Handlungsstränge: Der eine beschreibt die Arbeit des Ermittlerteams, das einen Autounfall aufklären muss, der sich schnell als Mord entpuppt hat. Der zweite Handlungsstrang dreht sich um eine Freundin des Mordopfers, die unter einer Wolfsphobie leidet und eine Entscheidung trifft, die ihr Leben auf den Kopf stellt.

Heike Rommel sieht den Wolf als Metapher, aber es kommen auch reale Wölfe vor, die im Gehege in Olderdissen leben. Der Tierpark bei Nacht spielt eine wichtige Rolle. Heike Rommel hat die nächtliche Stimmung dort mit Geräuschen und Gerüchen selbst getestet: »Völlig anders als an einem Sonntagnachmittag mit Familienpublikum.«

Sie verspricht aber: »Auch nach der Lektüre des Buches können Leser, ohne sich zu gruseln, weiter in den Tierpark gehen.« Buch Nr. 5 ist bereits in Arbeit: Das Ermittlerteam bekommt einen Neuzugang. Unter Zeitdruck fühlt sich Heike Rommel nicht: »Ich brauche Ruhe, um schreiben zu können.«

(»Zerrissene Wahrheit«, KBV-Verlag, 13 Euro).

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6265495?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F