Fr., 21.12.2018

Boge-Kompressoren aus Bielefeld in immer mehr Geschäftsfeldern im Einsatz Energie in Druckluft gespeichert

Thorsten Meier (M.), Wolf Meier-Scheuven (r.) und Vladica Strahinovic.

Thorsten Meier (M.), Wolf Meier-Scheuven (r.) und Vladica Strahinovic. Foto: Starke

Von Bernhard Hertlein

Bielefeld (WB). Die Umstellung auf regenerative Energien in Deutschland wird noch immer durch den Mangel an Speichermöglichkeiten gebremst. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut Duisburg will Boge das Problem mit Druckluft lösen.

Nach Angaben des geschäftsführenden Gesellschafters Wolf D. Meier-Scheuven könnte die gewonnene Energie an Ort und Stelle in komprimierte Luft umgewandelt und gespeichert werden. Bei Bedarf werde der Kompressor zum Generator und wandele Druckluft wieder in Strom. In der kleinen Lösung geschehe dies zum Beispiel in einem Container direkt an der Windkraftanlage. Alternativ könne die Druckluft aber auch vorübergehend in Salzstöcken oder anderen unterirdischen Kavernen gespeichert werden.

Einen anderen neuen Einsatzbereich sieht Geschäftsführer Thorsten Meier in der

Zur Bekämpfung von Kornkäfern testete Boge bereits den Einsatz von komprimiertem Stickstoff. Foto: imago

Landwirtschaft. Erste Versuche mit Stickstoff-Druckluft zur Abtötung von Kornkäfern und anderen Schädlingen in Getreidesilos seien in Deutschland bereits erfolgreich gewesen. Die Voraussetzung, absolut dichte Betonsilos, seien in der modernen Landwirtschaft gewährleistet. Meier sieht hier auch im Export in die großen Agrarmärkte China und USA Chancen. Angesichts von Verlusten in den Getreidelagern zwischen 15 und 20 Prozent verspreche die Innovation großen Gewinn.

Brexit ist ein Risiko

Energiespeicherung und Schädlingsbekämpfung reihen sich bei Boge ein in eine wachsende Kette von Anwendungen außerhalb von klassischer Industrie und traditionellem Handwerk. Andere sind in der Medizintechnik unter anderem die Sauerstoffbeatmung, in der Pharmazie die Verpackung von Arznei, in Skigebieten als Antrieb von Schneekanonen, in der Getränkeindustrie bei der Herstellung von PET-Kunststoffflaschen und in Lackierereien. Insgesamt haben alternative Geschäftsfelder bereits einen Anteil von 20 bis 25 Prozent am Umsatz.

Angesichts eines soliden Auftragspolsters geht Meier-Scheuven davon aus, den Umsatz in dem am 7. November begonnenen 111. Jahr seit Gründung erneut steigern zu können. Ob das vom eigenen Vertrieb vorgegebene Plus von 147 auf 154 Millionen Euro am Ende erreicht werde, wolle er allerdings nicht garantieren. Es gebe viele Fragezeichen, meinte er mit Blick auf rückläufige Prognosen der Konjunkturforscher. Was Boge betrifft, so berge der Brexit ein Risiko. Schließlich sei Großbritannien der größte europäische Exportmarkt. »Wir fahren vorerst auf Sicht«, sagte Meier-Scheuven.

70-jährige Partnerschaft mit Industriemesse

Dass das Umsatzziel 2018 leicht verfehlt wurde, liegt auch an einem Technikproblem beim neuen High-Speed-Turbo-Kompressor (HST) . Ein in der Lagerung verarbeitete Komponente verschliss zu schnell. Drei Monate stand der Teil der Produktion still. Inzwischen sei das Problem gelöst und neuerliche Tests erfolgreich. Das gelte auch für die moderne Generation der traditionellen Schraubenkompressoren, die noch weniger Energie verbrauche.

Weitere Neuheiten hat Boge für die Hannovermesse 2019 angekündigt. Auf ihr

Das Problem, dass Wind nicht immer weht, will Boge mit Hilfe von Luftdruckspeicherung lösen. Foto: Jörn Hannemann

erwartet Meier-Scheuven auch eine Urkunde für 70-jährige Partnerschaft. Die 2017 vorgenommene Ehrung für 60 Jahre ließ Meier-Scheuven nicht in Ruhe: »Schließlich hatte mir mein Vater berichtet, dass wir seit Beginn auf der Industriemesse dabei sind.« Also ersteigerte der Sohn auf Ebay einen Katalog von 1949. Und siehe da: In der Ausstellerliste steht der Name Boge. Meier-Scheuven: »Die 80 Euro, die mich der Katalog kostete, waren eine gute Investition.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6272351?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F