Mo., 11.02.2019

Ukrainer nimmt alkoholisiertem Trucker aus Polen nach Unfall die Schlüssel ab Lkw-Fahrer stoppt betrunkenen Kollegen

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Verl (WB/hz). Großes Lob von der Autobahnpolizei Bielefeld: Auf dem A 2-Parkplatz Verl-Sürenheide hat ein ukrainischer Lkw-Fahrer einem betrunkenen Trucker aus Polen den Fahrzeugschlüssel abgenommen und die Polizei gerufen. Der Pole hatte zuvor mit seinem Lkw einen Unfall verursacht.

Wie Polizeisprecher Michael Kötter berichtet, wurde am Sonntag gegen 15.20 Uhr die Ruhepause eines Lkw-Fahrers aus der Ukraine auf dem Parkplatz Sürenheide an der A 2 in Fahrtrichtung Bielefeld durch einen lauten Knall beendet. Der Mann entdeckte, dass ein Trucker aus Polen beim Einparken seinen Sattelzug gerammt hatte.

Der ukrainische Fahrer bemerkte bei dem polnischen Kollegen Alkoholgeruch und einen stark schwankenden Gang. Daher nahm er die Autoschlüssel der polnischen Scania-Zugmaschine an sich und rief die Polizei.

Autobahnpolizisten nahmen den Unfall auf. An beiden Aufliegern waren Kratzer sichtbar. Die Beamten schätzten den Sachschaden auf 250 Euro.

Der 53-jährige polnische Fahrer musste den Beamten zur Autobahnpolizeiwache in Schloß Holte-Stukenbrock folgen. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Den Führerschein und die Fahrzeugdokumente stellten die Polizisten sicher. Zudem hatte der 53-Jährige Gefahrgut geladen und den Transport nicht besonders mit Warntafeln gekennzeichnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6384653?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F