Mi., 13.02.2019

Keine Verletzten – Stadtbahn-Verkehr 40 Minuten lang in eine Richtung unterbrochen Stadtbahn-Unfall auf der Detmolder Straße

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld(WB/sb). Ein Stadtbahnunfall hat am Mittwochmorgen zu Behinderungen auf der Detmolder Straße geführt. Verletzt wurde niemand. Bei stockendem Verkehr auf der Detmolder Straße touchierte gegen 8.55 Uhr eine Stadtbahn der Linie 2 kurz vor der Einmündung zum Niederwall den VW Passat eines 31-jährigen Bielefelders.

»Der Gesamtschaden liegt bei 2000 Euro«, berichtet Polizeisprecher Michael Kötter. »Der Passat musste abgeschleppt werden.« Auch an der Stadtbahn war nach dem Unfall auf mehreren Metern Kratzer zu sehen. Der Schaden an der Bahn liegt nach Angaben von Stadtwerke-Sprecherin Birgit Jahnke bei 1000 Euro. Die Bahn konnte aber weiterfahren.

Während der Unfallaufnahme lief der Verkehr auf der Detmolder Straße in Richtung Kreuzstraße nur einspurig weiter. Zudem war der Verkehr der Stadtbahnlinie 2 zumindest in Richtung Jahnplatz 40 Minuten lang unterbrochen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388308?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F