Sa., 16.02.2019

Markantes Eckhaus an der Detmolder Straße in Bielefeld wird abgetragen – mit Video Abriss hat begonnen

In weiten Teilen ist das Haus an der Detmolder/Ecke Teutoburger Straße jetzt abgerissen.

In weiten Teilen ist das Haus an der Detmolder/Ecke Teutoburger Straße jetzt abgerissen. Foto: Peter Bollig

Von Peter Bollig

Bielefeld (WB). Stück für Stück verschwindet eines der markantesten Gebäude an der Detmolder Straße in diesen Tagen aus dem Ortsbild.

Das Abbruchunternehmen Landwehr aus Herzebrock-Clarholz reißt aus dem Eckhaus an der Teutoburger Straße mit dem Bagger Wand um Wand heraus.

Vermutlich noch die ganze nächste Woche werde man mit dem Abriss und dem Beseitigen des verbleibenden Schutts beschäftigt sein, heißt es aus dem Abbruchunternehmen. Die Lage unmittelbar an den beiden stark befahrenen Straßen ist dabei die Herausforderung für die Fachleute. Die Stadt hatte in der vergangenen Woche bereits die jeweils rechte Fahrspur an der Teutoburger und an der Detmolder Straße sowie die Gehwege gesperrt. Fußgänger werden über die abgesperrte Fahrbahn um das Abrissgebäude herumgeführt.

Um Fußgänger und Autos vor herabfallenden Teilen zu schützen, sind die Dachpfannen vorab per Hand abgenommen worden. Und während der große Greifer des Abrissbaggers in Dachstuhl und Gemäuer beißt, verhindert eine enorme Stahlplatte, die an einem Kranausleger die Hauswand zur Straße hin abschirmt, das Teile dorthin abstürzen.

Das markante Eckhaus mit einem Fachwerkgiebel, Erkern und einem Türmchen ist rund hundert Jahre alt und war viele Jahre lang Sitz der Sanitär- und Heizungsfirma Bolwin & Heemann, bevor sie nach Steinhagen abgewandert ist. Während des Umbaus der Detmolder Straße zwischen Sieker und Landgericht waren die Geschäftsräume im Erdgeschoss Standort des Baubüros. Zuletzt stand das Gebäude leer – ebenso, wie die angrenzende Freifläche seit Jahren brach liegt und mit einem Bauzaun umgeben ist.

Mit dem Abriss soll zugleich das Ende des Leerstands eingeläutet werden. Wie berichtet, plant Architekt Frank Stopfel für die Eigentümer der Immobilie, die Bolwin Grundstücks GmbH & Co. KG, die Bebauung der Fläche.

Wie Stopfel erläuterte, sei man auch im Gespräch mit Mobiel. Denn ein Teil der Fläche könnte dazu genutzt werden, den Straßenraum an dieser Stelle so zu verbreitern, dass Mobiel dort einen Hochbahnsteig bauen könnte. Die beiden benachbarten Haltestellen Teutoburger und August-Bebel-Straße auf der Detmolder Straße sind die einzigen auf der Strecke der Stadtbahnlinie 2, die noch nicht barrierefrei ausgebaut wurden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6394042?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F