Mehrere hundert Besucher bei der achten Auflage der Altstädter Hochzeitsmesse
Von kurzentschlossen bis durchgeplant

Bielefeld (WB). Im kommenden Jahr, haben sie sich vorgenommen, wollen Pia Hildgartner (25) und Daniel Tischer (24) heiraten. Wie sie feiern wollen, dafür holten sie sich Anregungen bei der Altstädter Hochzeitsmesse, die am Wochenende zum achten Mal stattfand.

Montag, 11.03.2019, 03:00 Uhr
Sinah Dumpe (links) und Svenja Exner zeigen Brautkleider in klassischem Design. Foto: Oliver Schwabe
Sinah Dumpe (links) und Svenja Exner zeigen Brautkleider in klassischem Design. Foto: Oliver Schwabe

Hochzeitsmesse in der Tanzschule Weissenberg

1/13
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Gleich zum Start am Samstagmittag schaute sich das junge Paar in den Räumen der Tanzschule Weissenberg um, in der 34 Aussteller ihre Angebote präsentierten. »Uns gefällt das gemütliche Ambiente«, sagte Daniel Tischer, nach dem sie sich einen ersten Überblick über die Stände verschafft hatten.

Dabei hat das Paar durchaus Vergleichsmöglichkeiten. »Das ist schon die vierte Hochzeitsmesse , die wir besuchen«, sagte Pia Hildgartner lachend. Doch auf jeder habe es bisher etwas Neues zu entdecken gegeben, und das sei durchaus hilfreich bei ihrer Planung. Denn ganz feste Vorstellungen, wie der besondere Tag gefeiert werden soll, hat das Paar noch nicht. »Wir lassen uns auch von dem inspirieren, was wir hier sehen«, so die 25-Jährige – denn auf vielen Hochzeit zu Gast gewesen seien sie und ihr Freund bislang noch nicht. Fest stehe nur, dass es eine größere Feier werden soll. »So etwa 100 Gäste werden es wohl sein«, schätzt Daniel Tischer.

Die Altstädter Hochzeitsmesse lege Wert auf individuelle Aussteller aus allen Bereichen und Nischen-Anbieter, betonte Veranstalter Dirk Kokenbrink vom Café Möller. Zu diesen zählte auch Marc Kasemeier. Er stellte Fliegen aus Holz vor, die er selbst von Hand aus unterschiedlichsten Hölzern anfertigt. »Dazu passend gibt es auch Manschettenknöpfe und Einstecktücher, die meine Oma schneidert«, erzählte Kasemeier, der hautberuflich als Messtechniker arbeitet.

Von der Feuer-Show über neue Arten der Hochzeitstorte

Klassisch und elegant sind die Brautkleider, die Sinah Dumpe und Svenja Exner präsentierten. Wichtig sei ihnen vor allem auch eine umfassende Beratung und Betreuung der Kundinnen. »Ein Brautkleid ist für sie meistens schließlich der teuerste Einweg-Artikel«, erklärt Sinah Dumpe.

Darüber hinaus gab es fast alles, was sich viele Paare für ihre Hochzeit wünschen – von der Feuer-Show über neue Arten der Hochzeitstorte, das Styling für die Braut, den perfekt sitzenden Anzug für Ihn, ausgefallene Luftballon-Deko und kreative Einladungskarten bis hin zu exklusiven Hochzeitsreisen, die Nicole Dohle für ihre Kunden organisiert.

Zu den Besuchern, so Dirk Kokenbrink, zählten am Wochenende Paare, die noch für dieses Jahr kurz entschlossen eine Location suchten, » aber auch Paare, die bereits jetzt ihre Hochzeit für 2021 planen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6461714?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker