Mi., 20.03.2019

Videoaufnahmen geben Aufschluss über Ort des Anschlags Stadtbahn-Attacke am Bielefelder Rathaus

Erneut ist eine Scheibe einer Stadtbahn beschädigt worden – hier ein Foto eines vorherigen Anschlags.

Erneut ist eine Scheibe einer Stadtbahn beschädigt worden – hier ein Foto eines vorherigen Anschlags. Foto: Uffmann

Bielefeld (WB/sb). Die dritte Attacke innerhalb kurzer Zeit auf eine Stadtbahn hat sich in Höhe der Haltestelle Rathaus ereignet. Das haben jetzt nach Angaben von Mobiel-Sprecherin Birgit Jahnke erste Auswertungen von Videoaufnahmen ergeben. Wie berichtet, hatten Unbekannte am 2. März die Scheibe einer Stadtbahn der Linie 3 beschädigt.

Der Fahrer der Stadtbahn entdeckte den Schaden an der Endhaltestelle Stieghorst gegen 17.15 Uhr. Die Verkehrsbetriebe Mobiel erstatteten Anzeige, die Kripo nahm die Ermittlungen auf. Mobiel übergab jetzt die Videoaufzeichnungen an die Polizei. Zunächst deutete einiges darauf hin, dass die Scheibe durch Tritte zerstört wurde. Jetzt heißt es von Mobiel, dass der Verursacher die Scheibe auch mit dem Ellbogen demoliert haben könnte. Nach Angaben von Mobiel liegt der Schaden bei 200 Euro.

Es war die dritte Stadtbahn-Attacke innerhalb von vier Monaten: Am 26. November hatte ein 13-Jähriger einen Teil eines Nothammers gegen eine auf dem Niederwall fahrende Stadtbahn geworfen und die Seitenscheiben beschädigt. Es gab allerdings damals nach Polizeiangaben keine belastenden Hinweise dafür, dass er auch für eine zweite Stadtbahnattacke zwischen den Haltestellen Graf-von-Stauffenberg-Straße und Bültmannshof verantwortlich war.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6483355?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F