Mo., 01.04.2019

Privataktion: Samen für Blütenzauber und Spenden für Insektenhotel So einfach kann jeder zum Bienenretter werden

Private Bienenretter: Jutta Küster und Michael Geymeier hatten die Idee mit den kleinen Samentütchen.

Private Bienenretter: Jutta Küster und Michael Geymeier hatten die Idee mit den kleinen Samentütchen. Foto: Bernhard Pierel

Von Michael Diekmann

Bielefeld (WB). Die Idee mit dem Bienenfutter kommt an. Das Tischchen mit Blumensamen auf dem Markt ist dicht umlagert. Und Michael Geymeier (53) erklärt das Ziel der Aktion: Mehr Blumenwiesen bedeuten mehr Nahrung für die bedrohten Bienen. Also, einfach selbst aussäen im Garten oder sogar am Wegesrand.

Geymeier und Mitstreiterin Jutta Küster haben die Privataktion gestartet: »Wir wollten ein Zeichen setzen, selbst etwas tun.« Die Menschen auf dem Siegfriedsmarkt sind neugierig. Sie lassen sich von Michael Blaschke die lebensbedrohliche Situation der Bienen ihn ihrem vertrauten Lebensumfeld schildern. Blaschke ist Biologe und arbeitet für Pro Grün in Bielefeld. Ziel soll es sein, dass möglichst viele Bürger ganz einfach mit dem Ausstreuen eines Tütchens Blumensamen ein Stück Bienenweide anlegen.

In einer Welt aus Beton und asphaltiertem Alltag finden Insekten immer weniger Nahrung. Weil viele Arten vom Aussterben bedroht sind, finden auch Singvögel immer weniger Nahrung, um sich selbst und im Frühsommer ihre Brut zu versorgen. Den Bienen, wissen naturinteressierte Mitbürger, kommt dabei noch eine besondere Bedeutung zu. Sie stehen für die Bestäubung der Nutzpflanzen, die wiederum unsere Nahrungskette sichern und unser Leben.

Bewusste Privataktion

»Wir wollten ganz bewusst eine Privataktion starten. Wir brauchen für unser Anliegen keinen Verein und keine Kommune«, sagt Jutta Küster selbstbewusst. Die Journalistin und Michael Geymeier, Chef der Bielefelder Heilsarmee, beschafften selbst eine Blumenmischung, füllten sie in kleine Papiertütchen ab. Es sollte, sagt Geymeier, ebenso einfach wie effizient sein. Es sollte zeigen, wie einfach Hilfe sein kann.

Geymeier: »Dabei reicht die Menge in unseren Tütchen insgesamt aus, um 1500 Quadratmeter Blumenwiese anzulegen.« Der Blumensamen kann großzügig auf brachliegende Flächen gestreut werden, an Straßenränder, aber auch im eigenen Garten oder in Balkonkästen verteilt werden. Hauptsache, die Blütenpracht ist für Bienen erreichbar. Geymeier: »Wir können nicht die Welt retten, aber mit einer Hand voll Samen etwas bewegen.«

Spende fürs Insektenhotel

Dass die Marktbesucher für die kleinen Samentütchen noch eine Geldspende in die Sammeldose geben, hat noch einen besonderen Grund. Wenn man Bienen, Wildbienen, Wespen und Co. wieder in die Stadt locken möchte, braucht man natürlich auch ein Quartier. Der Spendenerlös ist gedacht für ein großes Insektenhotel. Jutta Küster: »Das Hotel Zur wilden Hummel soll am Obersee stehen im Ziegengatter von Wirt Christian Schulz.« Bauen wird das große Hotel aus Holz die Stiftung ProWerk in Bethel. Ähnliche Hotels gibt es schon am Bauernhausmuseum, in Olderdissen oder am Botanischen Garten.

Weil die Resonanz an ihrem ersten Tag so groß war, planen Michael Geymeier und Jutta Küster für kommenden Freitag wieder einen Marktbesuch auf dem Siggi. Geymeier: »Wir packen noch einmal neue Tütchen. Es ist toll, wie schnell wir mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen sind.« Und: Für viele, die schon von der Bedrohung der Bienen gehört hatten, war der Schritt zum aktiven Bienenförderer ganz einfach, freut sich Jutta Küster: »Das Zusammenspiel aller Naturfreunde mit privaten Gartenbesitzern oder Landwirten kann helfen, die Lebensbedingungen für Insekten allgemein und Bienen besonders wieder zu verbessern. Einfach Blumenwiesen säen.«

Kommentare

Ein Insektenhotel für 800 Euro?

Wie man bereits in seinem Aufruf auf der Seite der Heilsarmee lesen konnte benötigt der Herr G. 800 Euro für ein Insektenhotel oder verstehe ich das falsch ? Ein solches kostet nie im Leben soviel Geld.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6509286?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F