Di., 16.04.2019

Bürgerberatung: zum Auftakt 438 vorgebuchte Termine allein in Mitte Spontan vorbeikommen geht nicht mehr

Volker Fliege und Kerstin Wehausen zeigen einen Zettel, den der Termin-Terminal in der Bürgerberatung Mitte im Neuen Rathaus ausgespuckt hat. Dort sind Uhrzeit und voraussichtliche Dauer des Termin vermerkt.

Volker Fliege und Kerstin Wehausen zeigen einen Zettel, den der Termin-Terminal in der Bürgerberatung Mitte im Neuen Rathaus ausgespuckt hat. Dort sind Uhrzeit und voraussichtliche Dauer des Termin vermerkt. Foto: Oliver Schwabe

Von Burgit Hörttrich

Bielefeld (WB). Seit Montag können nur Einwohner ihre Anliegen in der Bürgerberatung vortragen, die einen festen Termin vereinbart haben: online, per Telefon oder direkt vor Ort am Termin-Terminal.

Wobei es dabei eher die Ausnahme ist, am selben Tag noch einen freien Platz zu finden. Volker Fliege, Leiter des Bürgeramtes, und seine Stellvertreterin Kerstin Wehausen zogen gestern jedenfalls eine positive Bilanz. In der Bürgerberatung Mitte im Neuen Rathaus wurden am Montag 438 vorgebuchte Termine bearbeitet.

Bereits seit dem 1. April galt das neue Prinzip bereits in den Bürgerberatungen Brake, Dornberg, Hillegossen, Gadderbaum, Schildesche, Jöllenbeck, Senne und Sennestadt. Auch hier ist es nur noch nach Terminvereinbarung möglich, etwa den Wohnsitz umzumelden, einen neuen Personalausweis zu beantragen oder eine amtliche Beglaubigung zu erhalten. Der gestrige Montag war dann der Stichtag für Mitte, Heepen und Brackwede.

Kerstin Wehausen betont, dass morgen ab 7.15 Uhr »tagesaktuell noch Kapazitäten frei geschaltet werden«. Wer ein Anliegen habe, das umgehend bearbeitet werden müsse, könne dann noch einen freien Termin am selben Tag finden. Wehausen: »Allerdings nicht unbedingt in der Bürgerberatung seiner Wahl.« Sei es eilig, müsse man dann eben etwa von Dornberg nach Heepen fahren oder von Senne nach Jöllenbeck, wenn dort noch eine Terminbuchung möglich ist.

Es wurde auch genörgelt

In der Bürgerberatung im Neuen Rathaus bildeten sich immer wieder Warteschlangen vor dem Termin-Terminal: Der spuckt nach Angabe des Anliegens einen Zettel mit Termin-Datum, Uhrzeit und Aufrufnummer aus. Kerstin Wehausen: »Die Kunden können direkt, wenn ihre Nummer angezeigt wird, zum Beratungsplatz gehen. Alle Vorabsprachen entfallen.« Das Bürgeramt ist überzeugt, dass sich das Terminverfahren »einspielen« wird.

Schließlich müssten die Kunden »nicht länger als ein, zwei Minuten« warten. Und Volker Fliege berichtet: »Weil bei der Buchung auch die voraussichtliche Termindauer angegeben wird, können sie viel besser planen als früher.« Zudem könnten Personalkapazitäten und die Zahl der Besucher aufeinander abgestimmt werden.

Auch am Montag gab es Besucher in der Bürgerberatung, die nichts davon gehört hatten, dass es nur noch nach Termin geht. Und, ja, es habe den ein oder anderen Nörgler gegeben. Auf der anderen Seite hätten sich Besucher auch arrangiert. Kerstin Wehausen: »Da wurden Termine getauscht, weil einem der Kunden noch Unterlagen fehlten. Flexible Lösungen sind also durchaus möglich.«

42 Öffnungsstunden pro Woche

Volker Fliege geht davon aus, dass die Zahl der telefonischen Terminvergaben unter der Nummer 0521/51-0 zurückgehen werde: »Bislang hatten sich etwa 20 Prozent der Kunden vorher einen Termin per Telefon gesichert. 80 Prozent sind ohne Terminabsprache gekommen – und mussten unter Umständen lange warten.« Diese Zeiten sollen endgültig vorbei sein, so Fliege. Kerstin Wehausen nimmt zudem die mögliche Angst vor der Bedienung des Termin-Terminals: »Der ist selbst erklärend.« Und bei Bedarf gebe es Hilfestellung. Ihre Hoffnung: »Dass möglichst viele Kunden ihren Termin bequem von zu Hause aus festlegen.

An allen Standorten zusammen bietet die Bürgerberatung 42 Öffnungsstunden pro Woche, pro Jahr werden rund 340.000 Besucher gezählt – rein theoretisch kommt also jeder Bielefelder Einwohner einmal pro Jahr »zum Amt«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546442?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F