Di., 16.04.2019

13-Jähriger stürzt und verletzt sich an der Jöllenbecker Straße in Bielefeld Skater muss SUV auf dem Gehweg ausweichen

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Bielefeld (WB). Ein junger Bielefelder ist am Montag, 15. April, an der Jöllenbecker Straße von seinem Skateboard gestürzt. Er verletzte sich und gab an, dass er einem SUV mit Bielefelder Kennzeichen ausweichen musste, der den Gehweg befahren habe.

Der 13-Jährige fuhr nach Polizeiangaben gegen 12.15 Uhr entlang der Jöllenbecker Straße. Er benutzte den linken Gehweg und war in Richtung stadtauswärts unterwegs. Im Einmündungsbereich der Pestalozzistraße wich er einem Kanaldeckel aus, blieb aber auf dem Gehweg. Zeitgleich sei ein weißer, moderner SUV mit einem auffälligen großen und runden Emblem an der Fahrzeugfront über den Gehweg gefahren.

Nach Aussage des Schülers sei er von seinem Skateboard abgesprungen, um nicht mit dem Fahrzeug zusammenzustoßen. Bei dem Sprung stürzte er und verletzte sich am Bein. Das Skateboard soll durch den Anstoß oder ein Überfahren durch das Auto zerbrochen sein. Weder der weiße Geländewagen noch andere Fahrzeuge hätten nach dem Sturz des Jungen gestoppt. Die Mutter verzichtete zunächst auf eine medizinische Versorgung des 13-Jährigen.

Die Polizei fragt: »Wer hat den Sturz des Schülers im Einmündungsbereich der Pestalozzistraße beobachtet und wer kann Angaben zum Überfahren des Gehwegs durch einen weißen SUV mit Bielefelder Kennzeichen machen?«

Das Verkehrskommissariat 1 bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0521/545-0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547628?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F