Mi., 24.04.2019

Großer Feuerwehreinsatz in Bielefeld-Bethel am Mittwochabend Türschild brennt in Gilead-Klinik

Sybolbild.

Sybolbild. Foto: Wolfgang Wotke

Bielefeld (WB/sb). Der Brand eines Türschilds in der Klinik Gilead IV in Bethel hat am Mittwochabend einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. »Uns wurde eine unklare Rauchentwicklung gemeldet. Bei einem Krankenhaus gehen wir dann immer vom Schlimmsten aus«, berichtet Feuerwehr-Einsatzleiter Dirk Fortmeier.

So waren nach der Alarmierung um kurz nach 21 Uhr neben dem Löschzug der Hauptzug auch die Löschabteilungen Gadderbaum-Bethel und Brackwede vor Ort.

Die Feuerwehrleute konnten aber schnell Entwarnung geben.

Ein Türschild auf einer Station war in Flammen gesetzt worden – nach ersten Erkenntnissen vorsätzlich. Die Mitarbeiter der Station löschten den Brand mit einem Feuerlöscher. Die Feuerwehr führte nur noch Belüftungsmaßnahmen durch.

Ein Notarzt untersuchte vorsorglich Patienten auf der Station. Doch es gab bei niemandem einen Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Um 21.40 Uhr schloss die Feuerwehr den Einsatz ab.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6564115?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F