Di., 30.04.2019

Jüdischer Rapper zu Gast an der Universität Bielefeld Podium über Antisemitismus mit Ben Salomo

Rapper Ben Salomo (rechts) im Gespräch mit Politiker Michel Friedman.

Rapper Ben Salomo (rechts) im Gespräch mit Politiker Michel Friedman. Foto: dpa

Bielefeld (WB). Der jüdische Rapper Ben Salomo ist am 9. Mai Gast einer Diskussionsveranstaltung an der Universität Bielefeld. Unter dem Titel »Guck mal, der Jude: Antisemitismus damals und heute« wird der Musiker über seine Erfahrungen mit Judenfeindlichkeit in der deutschen Rap-Szene sowie im alltäglichen Miteinander erzählen.

Bei dem Diskussionsabend solle zudem über historische Hintergründe und den erstarkenden Rechtspopulismus gesprochen werden. Die Veranstaltung ist den Angaben nach Teil der Stiftungs-Kampagne #ClapForCrap gegen Intoleranz und Diskriminierung.

Mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus sähen sich Juden noch immer mit alten Vorurteilen konfrontiert, hieß es. Sie würden persönlich beleidigt, bedroht und auch angegriffen. Aufgrund zunehmender rassistischer und antijüdischer Vorfälle habe Nordrhein-Westfalen die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) als erste Antisemitismusbeauftragte des Landes berufen. Auch im Bund sowie in den Ländern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern und Saarland gibt es Antisemitismusbeauftragte.

Die Veranstaltung in Bielefeld ist öffentlich und findet am Donnerstag den 9. Mai ab 18.30 Uhr in Hörsaal 2 im Hauptgebäude der Universität statt. Gastgeber ist die »Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6577185?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F