Do., 16.05.2019

Verwaltungsdirektorin erläutert Pläne für die Rudolf-Oetker-Halle Chancen für Biergarten an der Oetkerhalle stehen schlecht

Sommer, aber kein Biergarten neben der Oetkerhalle?

Sommer, aber kein Biergarten neben der Oetkerhalle? Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/bp). Die Chancen dafür, dass es in diesem Sommer eine Außengastronomie an der Rudolf-Oetker-Halle geben wird, stehen wohl eher schlecht.

Ilona Hannemann, Verwaltungsdirektorin Bühnen und Orchester, erläuterte am Mittwoch im zuständigen Betriebsausschuss, dass dem Bauamt ein Bauantrag vorliege, der sich »im Abstimmungsprozess« befinde. Geplant ist, dass der Pächter der Oetker-Hallen-Gastronomie, Hans-Peter Rosendahl, auf der seitlichen Terrasse zum Bürgerpark hin eine veranstaltungsunabhängige Gastronomie (Biergarten) eröffnen möchte. Das ist Teil des Konzeptes des Konzerthauses nach dessen Übertragung an die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bühnen und Orchester.

Diese Außengastronomie solle unabhängig von der Infrastruktur der Oetkerhalle funktionieren. Bestuhlung der Terrasse und eine provisorische Lösung in Containerform für Theke und Sanitäranlagen müssten mit dem Denkmalschutz in Einklang stehen. Ilona Hannemann versicherte, dass kein Eingriff ins Gebäude geplant sei.

Obwohl die Oetkerhalle ein überbezirkliches Bauwerk ist, hatte die Bezirksvertretung Mitte die provisorische »Sommerlösung« kritisiert (»Bretterbude«). Das Bauamt beurteilte in Absprache mit dem Landschaftsverband das Konzept als nicht genehmigungsfähig. Jetzt werde eine »abgestimmte, modifizierte Planung« erwartet. Dorothea Becker (»Bielefelder Mitte«) sagte, sie sei nicht optimistisch, dass bald eine Lösung gefunden werde. »Eine Luftblase.«

Ein Kommentar von Burgit Hörttrich:

Der Mai ist schon fast vorbei, im Juli beginnt bereits die Sommerpause in Politik, Theater, Oetkerhalle. Die hohe Zeit der Biergärten. Nach heutigem Stand wird es einen solchen zumindest 2019 auf der Oetkerhallen-Terrasse nicht geben. Schade. Ein Provisorium, bei dem Ästheten einfach mal beide Augen zudrücken, würde zeigen, ob sich solch ein Biergarten überhaupt rentiert. Versuch macht klug, aber: Ämter und die Politiker fetzen sich lieber.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6615201?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F