In Bielefeld und Kreis Gütersloh sollen jeweils zehn neue LTE-Stationen hinzukommen
Vodafone rüstet Netz in OWL auf

Bielefeld (WB/OH). Der Mobilfunkbetreiber Vodafone baut sein LTE-Netz für mobile Breitbandnutzung in OWL aus. Binnen zwölf Monaten sollen für rund 8 Millionen Euro insgesamt 62 neue Mobilfunkstationen gebaut oder bestehende erstmals mit LTE ausgerüstet werden.

Donnerstag, 23.05.2019, 04:09 Uhr aktualisiert: 23.05.2019, 08:22 Uhr
Binnen zwölf Monaten sollen für rund 8 Millionen Euro insgesamt 62 neue Mobilfunkstationen gebaut oder bestehende erstmals mit LTE ausgerüstet werden. Foto: dpa
Binnen zwölf Monaten sollen für rund 8 Millionen Euro insgesamt 62 neue Mobilfunkstationen gebaut oder bestehende erstmals mit LTE ausgerüstet werden. Foto: dpa

Zudem sollen neun LTE-Masten weitere Antennen erhalten. In Bielefeld (bislang 61 Anlagen) und im Kreis Gütersloh (84 Stationen) sollen jeweils zehn neue LTE-Stationen hinzukommen und je eine aufgerüstet werden. Im Kreis Paderborn kommen zu 73 bestehenden Anlagen sieben hinzu und wird eine aufgerüstet. Im Kreis Herford soll die Zahl der Masten um fünf auf 52 steigen, in Minden-Lübbecke von 61 auf 65. Im Kreis Höxter (57 Stationen) sind zehn neue Anlagen und fünf Aufrüstungen geplant.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632641?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker