Fr., 14.06.2019

Papierpresse fängt Feuer – Feuerwehreinsatz in der Bielefelder Innenstadt Karstadt-Kaufhaus evakuiert

Die Feuerwehr vor Karstadt in Bielefeld.

Die Feuerwehr vor Karstadt in Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/HHS/wie). Wegen eines Feuerwehr-Einsatzes ist am Freitagnachmittag gegen 16.45 Uhr das Karstadt-Kaufhaus in der Bielefelder Innenstadt für knapp eine Stunde evakuiert worden.

Eine Papierpresse unter einem Vordach im hinteren Teil des Gebäudes hatte Feuer gefangen und musste von Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden. »Wir sind durch die Brandmeldeanlage im Kaufhaus alarmiert worden und haben dann im Hof des Gebäudes eine immense Rauchentwicklung festgestellt«, erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Sven Woydak. Auch im Treppenhaus wurde eine Rauchentwicklung festgestellt.

Die Papierpresse wurde nach ersten Maßnahmen auf den Hof gebracht, wo weitere Löscharbeiten vorgenommen wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr, die mit vier Einsatzfahrzeugen und 26 Personen ausrückte, war das Kaufhaus bereits von Karstadt-Mitarbeitern komplett evakuiert worden. Woydak: »Es sind keine Personen zu Schaden gekommen.«

Das Kaufhaus konnte gegen 17.45 Uhr wieder für Kunden und Angestellte freigegeben werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6690398?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F