Mo., 01.07.2019

Initiative testet sicheren Radweg – Kritik an Kostenschätzung der Stadt – mit Video 250 Meter Fahrspaß

Los geht’s: Ein roter Teppich markiert den gesicherten Radfahrstreifen.

Los geht’s: Ein roter Teppich markiert den gesicherten Radfahrstreifen. Foto: Michael Schläger

Von Michael Schläger

Bielefeld (WB). Geht doch, waren sich die Aktivisten des Radentscheides einig. Einen Nachmittag lang richteten sie am Samstag auf der Artur-Ladebeck-Straße zwischen der Stadtbahnstation Bethel und dem Mühlendamm einen gesicherten Radfahrstreifen ein – Beispiel für eine von elf Forderungen zur Verbesserung des Radverkehrs in Bielefeld, die sie in einem Bürgerbegehren durchsetzen möchten.

250 Meter lang war ihre Testrecke, die kurz vor dem Adenauerplatz endete. Dafür wurde stadteinwärts die rechte der beiden Autofahrspuren abgesperrt. Hinter dem Betheleck staute sich deshalb der Verkehr nur leicht. Es war schließlich Samstag, kein Werktag, wenn es sich auf diesem Abschnitt auch bei zwei Fahrspuren zur Rush Hour mächtig knubbelt. Das Radfahren auf dem breiten, gesicherten Streifen war dagegen ein echtes Vergnügen. Dort ging es nicht so eng zu wie auf dem vorhandenen, schmalen Radweg gleich daneben, der in den 80-er Jahren gebaut worden war. Gesichert wurde die Aktion von der Polizei.

»Ja, wir müssen dem Autoverkehr Platz wegnehmen«, sagte Sebastian Lisken, einer der Sprecher des Radentscheides. Seine Mitstreiterin Claudia Böhme rechnet vor, dass die Zahl der Autos in Bielefeld binnen Jahresfrist um fast 10.000 angestiegen sei. So könne es nicht weitergehen, sind beide überzeugt. »Dann ersticken die Straßen.« Mehr und bessere Radwege würden dagegen die Aufnahmefähigkeit der Straßen noch erhöhen. E-Bikes machten das Radeln auch auf längeren Distanzen noch komfortabler. Und schließlich: »80 Prozent der Wege, die die Menschen zurücklegen, sind kürzer als zehn Kilometer«, so Lisken. Radfahrdistanz eben.

Eigentlich wollten die Radentscheid-Aktivisten an diesem Samstag auch ihr Bürgerbegehren starten. Doch die Kostenschätzung der Verwaltung, dass ihre Forderungen auf fünf Jahre verteilt 137 Millionen Euro teuer seien, verzögert den Start nun. »Das ist viel zu hoch gegriffen«, meinte Claudia Böhme. Ein gesicherter Radfahrstreifen, wie er am Samstag getestet wurde, sei für 300.000 Euro pro Kilometer zu haben. Die Stadt habe dafür drei Millionen Euro angesetzt. Ein knappes Drittel dessen, was auch ein Kilometer Autobahn koste, wie Lisken kritisch anmerkte. Doch dass die Stadt bewusst die Ausgaben hochgerechnet habe, um das geplante Bürgerbegehren unattraktiv zu machen, wollten die Aktivisten nicht offen unterstellen.

Nach Sommerferien starten

So eine Überlegung wies Oberbürgermeister Pit Clausen an Ort und Stelle auch brüsk zurück. Die Zahlen seien von der Fachverwaltung ermittelt worden, und denen dürfe man auch trauen. »Ich habe aber viel Sympathie für das Anliegen des Radentscheides« sagte Clausen und absolvierte auch gleich ein Stück Fahrstrecke auf der gesicherten Route.

Nicht nur der Oberbürgermeister, auch Vertreter des Paprika-Bündnisses im Rathaus aus SPD, Grünen und Bürgernähe/Piraten waren zum Probe-Radeln gekommen. Martin Schmelz von der Wählergemeinschaft Bürgernähe erklärte, an einer Mobilitätswende komme niemand mehr vorbei.

Das vom Radentscheid geplante Bürgerbegehren soll nun spätestes nach den Sommerferien starten. Rund 14.000 Unterschriften müssen die Aktivisten sammeln, damit sich der Rat mit ihren Anliegen beschäftigt. Folgt er den elf Punkten – neben mehr geschützten Radwegen auch eine fahrradgerechte Umgestaltung von Kreuzungen – nicht, käme es zum Bürgerentscheid. Alle Radentscheid-Forderungen gibt es hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6736920?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F