Fr., 05.07.2019

Bau auf Freibad-Gelände – Stadtrat muss über Finanzierungskonzept entscheiden BBF beschließt Hallenbadbau in Jöllenbeck

Auf dem Gelände des Jöllenbecker Freibades soll ein Hallenbad gebaut werden.

Auf dem Gelände des Jöllenbecker Freibades soll ein Hallenbad gebaut werden. Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld (WB). Der Aufsichtsrat der Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH (BBF) hat in seiner Sitzung am Donnerstag den Bau eines Kombi-Hallenbades auf der Fläche des jetzigen Freibad-Geländes in Jöllenbeck beschlossen. Das teilte die BBF am Freitag mit.

Der Beschluss gilt vorbehaltlich einer Entscheidung des Stadtrates über das Finanzierungskonzept. Das Bad soll über ein 25-Meter-Variobecken mit sechs Schwimmbahnen und zusätzlich über eine Drei-Meter-Sprunganlage und ein kombiniertes Lehr- und Kursbecken verfügen.

Weiterhin ist die Errichtung eines Außenbeckens und der Einbezug des Kinderbeckens des bisherigen Freibades in die Anlage planerisch zu erfassen und zu prüfen. Zum Planungsauftrag gehört die verkehrliche Erschließung des Bades über den Wöhrheider Weg als Alternative zu der bisherigen Zufahrt zum Freibad.

Die BBF wurde beauftragt, die notwendigen Planungen vorzubereiten. Für den Neubau eines Kombi-/Hallenbades ist die rechtzeitige Einstellung des Freibadbetriebs Jöllenbeck erforderlich. Die Finanzierung des neuen Bades mit einem geschätzten Gesamtvolumen in Höhe von 13 Millionen Euro wird nach Vorlage des Grundsatzbeschlusses zum Bau des Bades zwischen BBF, Stadtwerke Bielefeld, Bielefelder Beteiligungsund Vermögensverwaltungsgesellschaft (BBVG) und Stadt Bielefeld einvernehmlich abgestimmt und vereinbart.

BBF-Aufsichtsratsvorsitzender Lars Nockemann: »Ich freue mich über diese Entscheidung. Der Sportausschuss hat bereits den Bedarf für ein Hallenbad festgestellt, um insbesondere den Bedarf des Schul- und Vereinsschwimmens abzudecken.« Zu dieser Einschätzung kommt auch die BBF. Die BBF hat daraufhin Grundstücke zur Errichtung untersucht. »Der jetzige Standort des Freibades Jöllenbeck hat dabei erhebliche Vorteile gegenüber anderen betrachteten Grundstücken«, erläutert Nockemann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6750538?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F