Bargeld überwiesen, aber vom Verkäufer und Unbekannten fehlt jede Spur
Bielefelder beim Autokauf betrogen

Bochum/Bielefeld (WB).  Ein 19-jähriger Bielefelder wollte ein Auto kaufen und sendete dem vermeintlichen Verkäufer Bargeld. Der holte das Geld am selben Tag bei einem Bochumer Finanzdienstleister ab – vom Verkäufer und vom Auto fehlt seitdem jede Spur.

Montag, 15.07.2019, 12:27 Uhr aktualisiert: 15.07.2019, 12:36 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Mit richterlichem Beschluss veröffentlichte die Polizei jetzt ein Bild des Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt diesen Mann?

Über eine Online-Plattform für Gebrauchtwagen hatte der Bielefelder den angeblichen Verkäufer des Autos Ende 2018 kennengelernt. Sie vereinbarten eine Übergabe. Zur Sicherheit sollten sich beide vorab gegenseitig den gleichen Bargeldbetrag überweisen. Dieser Aufforderung kam der Bielefelder am 2. Dezember nach. Der angebliche Verkäufer sendete dagegen kein Geld. Er war nicht mehr zu erreichen.

Die Polizei sucht diesen Mann.

Die Polizei sucht diesen Mann. Foto: Polizei Bochum

Stattdessen betrat am selben Tag gegen 16.20 Uhr ein Unbekannter die Filiale eines Finanzdienstleisters am Südring 15 in Bochum und hob das gesendete Geld ab.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 22 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/9094222 oder 0234/9094441 um Hinweise.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6779926?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
SPD macht Scholz zum Kanzlerkandidaten
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in einer Sitzung des Deutschen Bundestages.
Nachrichten-Ticker