Mi., 14.08.2019

Paletten auf Speditionsgelände entzündet – Anwohner sollten Türen und Fenster geschlossen halten – mit Fotostrecke Wieder brennt es in Bielefeld – mit Video

Die Bielefelder Feuerwehr ist aktuell mit einem Brand auf einem Speditionsgelände an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße beschäftigt.

Die Bielefelder Feuerwehr ist aktuell mit einem Brand auf einem Speditionsgelände an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße beschäftigt. Foto: Christian Müller

Bielefeld (WB/cm/cbr). Die Serie von Brandstiftungen in Bielefeld hat offenbar am Mittwochmorgen ihre Fortsetzung gefunden: Gegen 5.20 Uhr wurde die Feuerwehr über einen Brand auf einem Speditionsgelände informiert. Der Löscheinsatz dauerte bis etwa 8 Uhr an. Am Vormittag kam es zu einem erneuten Aufflammen im Dach.

Während die Feuerwehr eine Brandwache am Objekt einrichtete, sind am Vormittag Glutnester im Dach erneut aufgeflammt. Entdeckt wurden die Flammen, als die Feuerwehr im Rahmen der Amtshilfe ihre Drehleiter Polizisten zur Verfügung stellte, um sich ein Bild vom Dach zu machen. Die Flammen wurden abgelöscht.

Die Brandwache bleibt mit einem Löschfahrzeug mindestens bis zum Mittag weiterhin auf dem Speditionsgelände im Einsatz. Weder Polizei, noch Feuerwehr können gegenwärtig eine Schadenshöhe nennen, unklar ist auch die Ursache. Polizeisprecherin Hella Christoph sagte auf Anfrage, dass die Kriminalpolizei aktuell den Brandort untersuche. Ob ein Brandsachverständiger Ermittlungen durchführen wird, steht noch nicht fest.

Die Feuerwehr war am frühen Mittwochmorgen zu einer Rauchentwicklung auf dem Gelände der Spedition Kawo gerufen worden. Dort brannten Paletten an einem Gebäude. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Ein Anrufer meldete bei der Feuerwehr um etwa 5.20 Uhr eine starke Rauchentwicklung auf dem Gelände der Spedition Kawo an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße. 40 Einsatzkräfte eilten zum Brandort. Für die Feuerwehr waren die Rauchschwaden bereits auf der Anfahrt sichtbar. Bei Eintreffen stellten sie brennende Paletten auf der Rückseite einer Lagerhalle fest. Da die Flammen bereits auf das Gebäude übergegriffen hatten, bildeten die Brandbekämpfer zwei Einsatzabschnitte.

Polizei ermittelt in alle Richtungen

Mit zwei Löschrohren wurden die Flammen bekämpft. Unter Atemschutz gingen Feuerwehrkräfte in das Gebäude vor und löschten über eine Drehleiter. Dort fingen im hinteren Teil Kartonagen Feuer und Teile des darüberliegenden Daches. Um Glutnester abzulöschen und ein erneutes Aufflammen zu verhindern, zogen die eingesetzten Kräfte die Brandreste auseinander.

Der Löscheinsatz dauerte bis etwa 8 Uhr an, sagte Einsatzleiter Gerald Schönwälder. Im Einsatz waren Kräfte der Hauptwache mit Unterstützung der Löschabteilungen Mitte, Ost, West und Gadderbaum-Bethel. Weitere Kräfte wurden alarmiert, um die Hauptwache zu besetzen und den Grundschutz in der Stadt sicherzustellen. Auf der Wilhelm-Bertelsmann-Straße war nur eine Fahrspur frei. Feuerwehr und Polizei schließen erneute Brandstiftung nicht aus, ermittelt wird seitens der Polizei in alle Richtungen.

Brandstelle nur wenige Meter von altem Brandort entfernt

Besonders brisant: Die Brandstelle ist nur wenige Meter von dem Ort entfernt, wo in der vergangenen Woche in der Nacht von Donnerstag auf Freitag abgestellte Lkw brannten . Die Ursache des aktuellen Brandes ist noch unklar.

Zuletzt ereigneten sich am Dienstagmorgen in Bielefeld zwei weitere Brände. Die Polizei sucht nun zwei Männer die an einem der Tatorte gesichtet wurden. Nach einem Feuer an der Beckhausstraße, am vergangenen Samstag sucht die Ermittlungskommission »Flamme« jetzt zwei Fahrradfahrer .

Wer kann Hinweise geben?

Laut Polizei soll es sich um zwei Männer im Alter von 30 bis 40 Jahren handeln. Einer der beiden trug einen roten Strickpullover. Sein Begleiter hatte einen Rucksack auf dem Rücken. Wer kann Hinweise zu den Männern machen?

Wem im Vorfeld der Brände verdächtiges Verhalten von Personen im Bereich der Tatorte aufgefallen ist, der soll sich bei der zuständigen Ermittlungskommission »Flamme« unter der Rufnummer 0521/5450 melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6847983?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F