Do., 15.08.2019

Wichtige Tipps nach dem Missbrauchsverdacht Eltern stützen Kita-Team

Symbolbild

Symbolbild Foto: dpa

Bielefeld (WB/mp). Nach der Freistellung eines Erziehers , der an einer Kindertagesstätte des Bielefelder Südens in einen Fall sexuellen Missbrauchs verwickelt sein soll, hat der Evangelische Kirchenkreis Gütersloh als Träger der Einrichtung am Dienstagabend die Eltern aller Kinder über die Situation informiert.

Die Eltern wurden gebeten, ihre Kinder zwar gut zu beobachten, sie aber nicht mit Fragen zu verunsichern. Mitarbeiter der Erziehungs-, Familien- und Krisenberatungsstelle Sennestadt der Diakonie für Bielefeld und der Ärztlichen Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern stellten sich vor, falls Eltern Unterstützung, Hilfe oder Gesprächspartner benötigen.

Die Fachberaterin des Kirchenkreises, die Geschäftsführerin des Verbundes sowie das Pfarrteam der Kirchengemeinde, in der die Kita liegt, wollen die Erzieher fachlich und seelsorgerisch unterstützen.

Die Eltern sprachen dem Team der Kindertagesstätte mit Applaus ihr Vertrauen aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849742?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F