So., 18.08.2019

Volles Programm beim Heeper »Ting« vom 30. August bis 1. September »Von Heepern für Heepen«

Zum 41. »Ting« rund um das Bezirksamt und im Heeper Ortskern laden ein Sabine Utecht (links), Katja Neuhaus (3. von links) und Jürgen Utecht (rechts) von der Interessen und Werbegemeinschaft Heepen sowie Ines Fechner (2. von links), Holger Bittner (4. von links) und Peter Skarabis (2. von rechts) vom Bezirksamt und Bezirksbürgermeister Holm Sternbacher.

Zum 41. »Ting« rund um das Bezirksamt und im Heeper Ortskern laden ein Sabine Utecht (links), Katja Neuhaus (3. von links) und Jürgen Utecht (rechts) von der Interessen und Werbegemeinschaft Heepen sowie Ines Fechner (2. von links), Holger Bittner (4. von links) und Peter Skarabis (2. von rechts) vom Bezirksamt und Bezirksbürgermeister Holm Sternbacher. Foto: Hendrik Uffmann

Von Hendrik Uffmann

Bielefeld-Heepen (WB). Vereine mit Tanz und Sport auf der Bühne, hunderte Flohmarktstände, Live-Musik zum Feiern, Spielangebote, Kunst, Kultur und Kirmesvergnügen – »ein Stadtteilfest, wie es sein muss«, sagt Bezirksbürgermeister Holm Sternbacher. Vom 30. August bis 1. September ist wieder »Heeper Ting«.

Und auch ein Jahr nach dem »runden« Geburtstags, als der 40. »Ting« gefeiert wurde, haben die Organisatoren des Heeper Bezirksamts und der Interessen- und Werbegemeinschaft Heepen wieder ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, »von Heepern für Heepen«, so Sternbacher.

Einige Anregungen dafür habe auch das Heeper Kulturwochenende Mitte Juni gegeben, sagt Werbegemeinschafts-Vorsitzender Jürgen Utecht. Zum Beispiel für den Standort der großen Bühne auf dem Amtsplatz. »Während des Kulturwochenendes hat sie vor der ehemaligen Tieplatzschule gestanden. Das hat so gut funktioniert, dass wir es für den ›Ting‹ übernehmen«, erklärt Utecht.

TSG A-H stellt ihr Handball-Team vor

Und auch einige der Bands, die nun beim großen Stadtteilfest auftreten werden, haben sich bei dem Kulturwochenende dafür empfohlen. So wird es mittags am »Ting«-Sonntag nicht Jazz, sondern Blues mit der Formation »Catfish Avenue« geben, und am Sonntagabend präsentieren »Vielleicht vier« Oldies, Schlager und mehr. »Die Band hat ihr Debüt beim Kulturwochenende gegeben und spielt auch Eigenkompositionen«, sagt Ines Fechner, die im Heeper Bezirksamt für das Programm zuständig ist.

»Grace« spielen am Freitagabend auf dem Amtsplatz Charts und Klassiker der Rock- und Popmusik.

Auftakt zum 41. »Heeper Ting« ist am Freitag, 30. August. Bereits ab 15 Uhr präsentieren sich Vereine und Verbände aus dem Stadtteil auf der Jahnwiese. Die musikalische Eröffnung übernimmt um 17.15 Uhr das Orchester des Gymnasiums Heepen, und ab 20 Uhr spielt die Band »Grace« auf dem Amtsplatz Charts und Klassiker der Rock- und Popmusik. »Die rocken die Bühne, und da ist für jeden Geschmack etwas dabei«, sagt Sabine Utecht, Geschäftsführerin der Heeper Interessen- und Werbegemeinschaft. Ab 21.15 Uhr stellt die TSG-Altenhagen-Heepen dann ihre 1. Handballmannschaft vor.

Am Samstag geht es um 10 Uhr los mit dem Kunsthandwerkermarkt. Dann beginnt auch der Flohmarkt, der ebenfalls am Sonntag stattfindet. »Und für den Samstag gibt es noch einige wenige freie Standplätze«, so Ines Fechner. Anmeldungen sind möglich auf der städtischen Internetseite unter www.bielefeld.de.

»Kreativste Cover-Rockband in Deutschland« zu Gast

Das Bühnenprogramm auf dem Amtsplatz beginnt am Samstag, 31. August, um 12.45 Uhr. Dann präsentieren sich Gruppen aus Kindergärten und Schulen, Sportvereine und Bands. Ab 20 Uhr spielen »The Wounded Ducks« aus Essen, die ebenfalls ihren ersten Auftritt beim »Ting« haben. »Sie stehen im Ruf, die kreativste Cover-Rockband in Deutschland zu sein«, so Sabine Utecht.

Am Sonntag, 1. September, beginnt das Programm mit eine ökumenischen Andacht auf dem Amtsplatz. Am Nachmittag löst die Bethel-Band »Oder so«, die zum 150-jährigen Bestehen der von Bodelschwingschen Stiftungen 2017 einen Song zusammen mit Produzentin Annette Humpe aufgenommen hat, die Kinderrockband Randale ab, die in den vergangenen Jahren beim »Ting« aufgetreten war. Auch am Sonntag gibt es Flohmarkt, Kunsthandwerkermarkt, Spielangebote, Kirmes und Fahrgeschäfte auf dem Schulhof der ehemaligen Tieplatzschule und viel Programm auf der Amtsplatz-Bühne.

Außerdem öffnen die Einzelhändler im Heeper Ortskern beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6853070?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F