Sa., 17.08.2019

Die Roller machen Spaß, sind aber nicht ganz ungefährlich Kommentar zu E-Scootern: Neues Spielzeug

Seit Mittwoch sind die E-Scooter auch in Bielefeld unterwegs.

Seit Mittwoch sind die E-Scooter auch in Bielefeld unterwegs. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB). Die neuen E-Scooter, die jetzt in Bielefeld im Einsatz sind, machen Spaß. Aber sie schaffen auch ein neues »Parkplatz-Problem« und sind für Passanten nicht ungefährlich, findet Michael Schläger in seinem Kommentar.

Die Bielefelder haben ein neues Spielzeug für sich entdeckt: den E-Scooter. 400 dieser elektrischen Tretroller sind seit dieser Woche im Einsatz. Und zugegeben: Es macht Laune mit den flotten Flitzern unterwegs zu sein. Ob sie ein sinnvoller Beitrag zur Mobilitätswende sein werden, darf man aber noch bezweifeln.

Aktuell sind sie eher Spaßmobile. Die Nutzer sausen mit ihnen kreuz und quer über den Jahnplatz oder andere Hauptverkehrsstraßen. Das, was sich etwa die Verkehrsbetriebe Mobiel von ihnen erhoffen, dass sie benutzt werden, um von der Bus- oder Stadtbahnhaltestelle ans Ziel zu kommen, ist zurzeit wohl eher die Ausnahme.

E-Scooter, dazu elektrisch betriebene Roller im Vespa-Outfit und wohl bald auch noch einige hundert Leihfahrräder sollen den Verzicht aufs Auto leichter machen. Sie schaffen auf ihre Weise aber auch zusätzliche Parkplatzprobleme. Denn so wie Autos den Straßenraum blockieren, blockieren die neuen Mobilitäts-Funartikel Gehwege und Plätze.

So ein E-Scooter ist für sich genommen ein schnittiges Teil. Doch wenn vier, fünf von ihnen wild auf dem Jahnplatz herumstehen oder im Pulk an der »Endstation« Meierteich abgestellt werden, dann nervt das die Passanten und ist der Preis für das »Free Floating System«, das Nutzen-und-abstellen-Prinzip. Das gleiche gilt für den Fahrstil des ein oder anderen Roller-Piloten, der das Fußgängerzonen-Verbot schon mal gern wissentlich ignoriert.

Die Mobilitätswende lebt vom Ausprobieren, vom Experiment. Die neuen Elektro-Tretroller sind so ein Versuch. Zum Erfolg des Experimentes können alle beitragen, indem sie verantwortungsvoll mit den neuen Fortbewegungsmöglichkeiten umgehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6853552?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F