Mehr als 120 Menschen fordern bei Kundgebung in Bielefeld schnelleres Handeln der Politik – mit Video
»Fridays for Future«: Demo gegen Amazonas-Waldbrände

Bielefeld (WB). Mehr als 120 Menschen haben nach Angaben der Polizei am Montagmittag angesichts der Waldbrände im Regenwald des Amazonas demonstriert. Sie forderten lautstark die brasilianische und die deutsche Regierung zu einem schnelleren Handeln auf.

Montag, 26.08.2019, 12:41 Uhr aktualisiert: 26.08.2019, 18:48 Uhr
Mehr als 200 Menschen haben am Montagmittag in Bielefeld demonstriert. Foto: Stefan Biestmann
Mehr als 200 Menschen haben am Montagmittag in Bielefeld demonstriert. Foto: Stefan Biestmann

»Der Amazonas brennt gerade und die Regierung macht nichts«, moniert Mitorganisator David Nalimov (15). Die Bewegung »Fridays for Future« wolle in Kürze auf Bundesebene eine Forderungskatalog erstellen, berichtet er,

Ab 12 Uhr zogen die Demonstranten vom Bielefelder Hauptbahnhof los. Aufgerufen zu der Klimabewegung hatte die Bielefelder Ortsgruppe von »Fridays for Future«. Dem Demonstrationszug schloss sich unter anderem auch die Bewegung »Parents for future« an.

Der Demozug führte vom Hauptbahnhof über die Bahnhofstraße bis zum Jahnplatz. Dort fand die Abschlusskundgebung statt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6876399?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Verdi ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr auf
Pendler müssen sich am kommenden Dienstag bundesweit auf Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr einstellen.
Nachrichten-Ticker