Mi., 11.09.2019

Polizei bittet um Zeugenhinweise 30 Wagen in einer Nacht beschädigt

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: dpa

Bielefeld (WB). Eine Bande von Randalierern, die es auf Autos abgesehen haben, hält die Polizei in Atem. In der Nacht zu Mittwoch schlugen unbekannte Täter bei mehr als 30 Fahrzeugen die Scheiben ein. Ähnliche Beschädigungen wurden in der Nacht zu Sonntag sowie in der Nacht zu Montag gemeldet.

Die jüngsten Taten ereigneten sich in Senne in dem Zeitraum von 23 Uhr bis zwei Uhr. Unter den beschädigten Autos waren die Marken VW Golf, Suzuki Vitara, Ford Focus, Nissan Almera, Hyundai, Skoda Rapid und zum Beispiel ein VW Passat. Die Besitzer hatten ihre Fahrzeuge an der Concarneaustraße, am Kürschnerweg, am Hafnerweg, am Johann-Fichte-Weg, Am Flugplatz und Am Grundgreiben geparkt.

Wertgegenstände gestohlen

Bei einigen Fahrzeugen schlugen die Täter einzelne Fenster ein, bei anderen zersplitterten mehrere Autoscheiben. Einige Fahrzeuge wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Die Beute fiel sehr unterschiedlich aus, reichte von einem Kaugummi über Kleingeld bis hin zu einer wertvollen Münze und einem Laptop.

Wie berichtet, wurden in der Nacht zu Sonntag neun Autos in der Innenstadt mutwillig beschädigt. In der darauffolgenden Nacht hatten es Unbekannte auf mehr als zehn Fahrzeuge in Milse abgesehen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich zu melden. Sachdienliche Hinweise werden telefonisch entgegengenommen: Rufnummer 0521/5450.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6919161?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F