Fr., 13.09.2019

Exklusivkonzert im Bielefelder Lokschuppen – Mit Bilderstrecke Sarah Connor singt vor 400 Fans in Bielefeld

Sarah Connor singt am Donnerstagabend bei ihrem Exklusivkonzert im Bielefelder Ringlokschuppen vor 400 Besuchern.

Sarah Connor singt am Donnerstagabend bei ihrem Exklusivkonzert im Bielefelder Ringlokschuppen vor 400 Besuchern. Foto: Sören Voss

Bielefeld (WB/vos). Die linke Hand lauschend am Ohr, das Mikrofon in der rechten Richtung Publikum gerichtet. Mit ihrer typischen Geste hat Sarah Connor 400 Fans bei ihrem Exklusivkonzert am Donnerstag im Bielefelder Lokschuppen zum Mitsingen animiert. Hier geht’s zur Fotostrecke .

Als Sarah Connor pünktlich um 20:30 Uhr ins Scheinwerferlicht tritt, steht eine Frau auf der Bühne, die sichtlich mit sich im Reinen ist. Die 39-Jährige ist schon mehrfach in Bielefeld zu Gast gewesen, 2009 in der Stadthalle beispielsweise. Doch mit der Künstlerin von damals ist die vierfache Mutter kaum noch zu vergleichen. Kein laszives Räkeln mit hochgegeltem Kurzhaarschnitt, dazu keine knackigen Tänzer mit nacktem Oberkörper, die der blonden Diva zu Füßen liegen. Kein gehauchtes »from Sarah with love«.

Die Sarah aus Delmenhorst singt jetzt auf Deutsch und gehört zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Republik. Eine, wie vor zehn Jahren, nur halb gefüllte Stadthalle? Heute undenkbar. Mittlerweile füllt Connor die großen Arenen , weshalb das vom Radiosender WDR2 organisierte und live übertragene Konzert im Lokschuppen auch für ihre Fans etwas ganz Besonderes ist. Die Tickets sind ausschließlich verlost worden und wer einen Platz auf der Gästeliste ergattert hat, erkennt im kleinen Saal schnell, was den Erfolg der Sängerin ausmacht.

Der Sound ist glasklar

In der intimen Atmosphäre kommt die außergewöhnliche Stimme der Künstlerin noch besser zur Geltung, der Sound der sechsköpfigen Band und der drei Bäckground-Mädels ist glasklar. Über allem steht die Ausstrahlung der Sängerin , die sich schon vor zehn Jahren zu inszenieren gewusst hat und jetzt zusätzlich auch noch Botschaften von gesellschaftlicher Relevanz authentisch vermittelt.

Emotionale Geschichten aus ihrem Leben

Seit ihrem Album »Muttersprache« beweist Connor, dass deutsche Poptexte nicht zwingend kitschig klingen müssen. Die meisten Stücke des Abends stammen vom zweiten deutschsprachigen Album »Herz Kraft Werke«, worin sie emotionale Geschichten aus ihrem Leben glaubhaft erzählt. »Was hat uns so ruiniert und unser Hirn so glattpoliert«, lautet in »Ruiniert« der Seitenhieb in Richtung der Populisten. Der provokante wie schlagzeilenträchtige Song »Vincent« soll als Statement für Liebe und Toleranz den Weg für mehr Akzeptanz von Homosexualität ebnen.

70 Minuten mit Gesangslehrerin Connor

Selbst die Jüngsten im Bielefelder Publikum sind bereits erstaunlich textsicher – was jedoch auch erforderlich ist. Denn wie eine Gesangslehrerin ermuntert Sarah Connor ihre Zuhörer nahezu pausenlos zum Mitsingen. Sie macht vor, wie man spielend zwischen kraftvollen Tiefen und mädchenhaften Sopranhöhen wechselt.

Die Fans versuchen ihr nachzueifern und verzeihen gerne, dass ein großer Spannungsbogen im Konzert fehlt und die Lieder trotz ausgefeilter Texte in der musikalischen Umsetzung austauschbar klingen. Nach 70 Minuten entlässt »Lehrerin Connor« ihre »Gesangschüler« mit dem Kompliment »Wie schön du bist«. Wer noch weitere »Unterrichtsstunden« bei Sarah Connor nehmen will, kann sie live im August 2020 in Halle erleben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6923228?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F