Do., 26.09.2019

15 Jugendlichen werden zahlreiche Taten im Stadtgebiet vorgeworfen Polizei Bielefeld schnappt Autoknacker-Bande

Symbolfoto: In Bielefeld hat die Polizei eine Bande von Autoknackern geschnappt. 15 Jugendliche und Heranwachsende sollen für die Taten verantwortlich sein. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen.

Symbolfoto: In Bielefeld hat die Polizei eine Bande von Autoknackern geschnappt. 15 Jugendliche und Heranwachsende sollen für die Taten verantwortlich sein. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen. Foto: dpa

Von Florian Weyand

Bielefeld (WB). Nach  mehreren Serien von Autoaufbrüchen in Bielefeld im August und September 2019 machen Kripoermittler 15 Jugendliche und Heranwachsende für Dutzende Taten verantwortlich. Genaue Angaben zum Alter und den Nationalitäten machte die Polizei nicht.

Insgesamt elf Serien verzeichnen die Ermittler im Zeitraum vom 21. August bis zum 25. September. » Darunter fallen Diebstähle aus Fahrzeugen, Fahrzeugaufbrüche sowie Komplettentwendungen von Pkw«, schreibt die Polizei. Betroffen waren die Stadtbezirke Mitte, Senne und Schildesche.

Ermittlungskommission schnappte einige Täter auf frischer Tat

Die Polizei Bielefeld richtete am 12. September die Ermittlungskommission »Hammer« für die Aufklärung der Taten ein. »Dank zahlreicher Hinweise von Zeugen und akribischer Ermittlungsarbeit, konnten jeder einzelnen Serie Tatverdächtige zugeordnet werden«, schreibt die Polizei. Teilweise konnten die Täter durch die Polizei auf frischer Tat gestellt werden. Einige Jugendliche waren der Polizei bereits bekannt.

Die Gruppe schloss sich laut Polizei in wechselnden Konstellationen zusammen. In den meisten Fällen sollen sie Fahrzeugscheiben eingeschlagen haben. Dabei machten sie oft nur geringe Beute. »Fünfmal gelang es ihnen jedoch, das Fahrzeug zu stehlen«, schreibt die Polizei.

Beschuldigten wird schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen

In vier Fällen verursachten sie Polizeiangaben zufolge  Unfälle mit gestohlenen Autos . Die Täter sollen es aber auch auf unverschlossene Fahrzeuge abgesehen haben. Dafür kontrollierten sie mehrere Türgriffe und durchsuchten das Fahrzeuginnere nach Wertsachen, schreibt die Polizei. »Den Beschuldigten wird auf Grund der hohen Anzahl von Taten schwerer Bandendiebstahl aus Kfz, Diebstahl aus Kfz sowie Diebstahl von Kfz vorgeworfen.« Haftbefehle seien nicht erlassen worden. »Das ist bei Jugendlichen und Heranwachsenden schwierig«, sagte ein Polizeisprecher mit Verweis auf das Jugendstrafrecht.

Die Polizei Bielefeld erinnert daran, keine Wertgegenstände im Auto zurückzulassen. Zudem ist das Fahrzeug immer abzuschließen. Auf keinen Fall, sollten sich der Fahrzeugschlüssel oder ein Zweitschlüssel bei Abwesenheit im Auto befinden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6959769?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F