Do., 10.10.2019

Gravierende Einschränkungen seit Donnerstagmorgen Großbaustelle: Umleitungen bei der Bahn rund um Bielefeld

Der Bielefelder Hauptbahnhof aus der Luft.

Der Bielefelder Hauptbahnhof aus der Luft. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (dpa). Bahnfahrer müssen sich seit Donnerstagmorgen wegen der Großbaustelle rund um Bielefeld auf gravierende Einschränkungen im Regional- und Fernverkehr einstellen.

Die geänderten Fahrpläne würden allerdings stabil laufen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Donnerstagmorgen. Aktuell komme es zu keinen nennenswerten Verzögerungen.

Seit Mittwochabend entfallen vorerst die Züge der IC-Linie 55. Die zweistündlichen Züge Richtung Hannover/Dresden und Köln werden ohne Halt über Osnabrück umgeleitet. Für Pendler verlängern sich die Reisezeiten nach Angaben der Bahn um 20 bis 30 Minuten. Die Züge aus NRW in Richtung Hannover-Dresden fahren in Köln früher ab. Fernzüge am Samstag und Sonntag benötigen nach Bahnangaben 30 bis 45 Minuten länger. Zum Teil ändern sich daher die Abfahrtszeiten.

Die Änderungen gehören zum Endspurt an der Großbaustelle der Bahn in Bielefeld. Nach Ende der Rückbauarbeiten an Baustellen für drei neue Eisenbahnbrücken rund um den Hauptbahnhof sollen die Züge zum Wochenstart am 14. Oktober wieder planmäßig fahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991024?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F