Di., 15.10.2019

Tetris-Challenge: Besatzung räumt Hubschrauber aus Was alles im Rettungshubschrauber Christoph 13 ist

Das Innenleben von Christoph 13

Das Innenleben von Christoph 13 Foto: Förderverein Notfallmedizin

Bielefeld (WB/St). Handschuhe und Verbandsmaterial, Helme, Kabel und natürlich die Besatzung – die Besatzung von Christoph 13 hat den gesamten Rettungshubschrauber ausgeräumt und den Inhalt fein säuberlich davor ausgebreitet, Crew inklusive.

Doch wozu der Aufwand? Tetris-Challenge heißt das Phänomen. Feuerwehren, Polizei und Co. räumen das Inventar ihrer Fahrzeuge aus, machen mit Drohnen ein Foto davon und posten dies im Internet, vorzugsweise auf Instagram. Angefangen hat damit die Kantonspolizei in Zürich (Schweiz).

Sie veröffentlichte im Internet das Bild eines leer geräumten Einsatzfahrzeugs mit dem Zusatz: »Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, was sich alles in einem Patrouillenwagen der Verkehrspolizei befindet – voilà!« Seitdem finden sich unter dem Hashtag #TetrisChallenge im Netz zahlreiche Bilder von leer geräumten Fahrzeugen diverser Einsatzkräfte.

Das Ganze macht sogar Sinn: Die Besatzungen lernen ihr Inventar besser kennen, wissen, was wohin gehört. Und betreiben gleichzeitig ein wenig Werbung für sich und unter Umständen eine ehrenamtliche Tätigkeit zum Beispiel im Rettungswesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7000894?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F