»Internistischer Notfall« auf der Autobahn 33
Fahrer stirbt nach Zusammenprall mit Betonwand

Bielefeld (WB). Ein 61-Jähriger aus Meppen ist am Montagmorgen auf der Autobahn 33 bei Bielefeld mit seinem Sattelzug in eine Betonschutzwand gefahren und noch an der Unfallstelle verstorben.

Montag, 18.11.2019, 07:50 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 07:52 Uhr
Symbolbild. Foto: Patrick Pleul/dpa
Symbolbild. Foto: Patrick Pleul/dpa

Laut Polizeiangaben sei ein »internistischer Notfall« die Ursache des Unfalls. Gegen 4.45 Uhr auf Höhe des Kreuzes Bielefeld kam der Fahrer nach links ab und prallte gegen eine Wand.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Richtungsfahrbahn Brilon für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde auf der Verteilerfahrbahn an der Unfallstelle vorbei geführt. Es entstand kein Rückstau.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7073865?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker