Gästefrequenz war nicht ausreichend
Das Marché-Restaurant im Loom schließt

Bielefeld (WB/St). Das Marché Mövenpick Restaurant im Einkaufszentrum Loom hat geschlossen. Seit der Eröffnung des Loom im Oktober 2017 wurden im Eingangsbereich zur Bahnhofstraße auf 300 Quadratmetern Pizza, Pasta oder Salate angeboten. Das Konzept des Restaurants sei zwar gut, die Gästefrequenz habe aber über den Tag verteilt nicht ausgereicht, so eine Sprecherin der Restaurant-Kette. Daher habe man sich für die Schließung des Standortes entschieden.

Mittwoch, 20.11.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 20.11.2019, 10:10 Uhr
Das Marché-Restaurant im Einkaufszentrum Loom hat seit Samstag geschlossen. Foto: Thomas F. Starke
Das Marché-Restaurant im Einkaufszentrum Loom hat seit Samstag geschlossen. Foto: Thomas F. Starke

Marché werde sich aus der Innenstadtlage zurückziehen, eine Eröffnung an anderer Stelle sei aktuell nicht geplant. Marché Mövenpick hatte vor dem Engagement im Loom in Bielefeld bis zum Herbst 2005 15 Jahre lang ein Restaurant am Ende der Obernstraße betrieben. Die Restaurantkette Marché gehört zur schweizerischen Mövenpick AG mit Sitz im Kanton Zug und betreibt knapp 200 Restaurants in Mitteleuropa, Nordamerika und Asien, davon 23 in Deutschland.

Im Loom gibt es derzeit neun Leerstände, die größten sind die beiden ehemaligen Standorte des Modehauses Sinn, das im Frühjahr in den ehemaligen Esprit-Standort an der Bahnhofsstraße gezogen ist, und die frühere Filiale der Kette Schuhpark, die Insolvenz angemeldet hatte. Trotz der Ankündigung von Center-Manager Michael Latz im April, man sei zuversichtlich, in Kürze interessante Mieter für die Flächen präsentieren zu können, bestehen die Leerstände weiterhin.

Kommentare

Mariane Köster  schrieb: 21.11.2019 08:11
Es wird härter...
Es wird für solche Einkaufspassagen immer schwieriger werden. Hohe Mieten und Personalkosten resultieren in Höhe Preise und die meisten Menschen haben eben nach Steuern und Angaben immer weniger zur freien Verfügung.
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077574?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker