Kuriose Vorfälle: Seniorin sitzt zweimal im Gleisbett fest
Bielefelderin (83) fährt zweimal auf die Stadtbahngleise

Bielefeld (WB/cm). Eine betagte Bielefelderin (83) ist mit ihrem Opel Corsa in der Nacht auf Samstag auf die Gleise der Stadtbahnlinie 4 geraten. Sie fuhr aus ungeklärter Ursache von der Universität kommend in das Gleisbett an der Kurt-Schumacher-Straße. Noch in derselben Nacht geriet die Seniorin mit ihrem Kleinwagen ein weiteres Mal auf die Schienen.

Samstag, 14.12.2019, 08:57 Uhr aktualisiert: 14.12.2019, 09:44 Uhr
Der Opel Corsa der Frau blieb im Gleisbett stecken. Foto: Christian Müller
Der Opel Corsa der Frau blieb im Gleisbett stecken. Foto: Christian Müller

Die Polizei wurde gegen 2 Uhr verständigt. Laut WESTFALEN-BLATT-Informationen fuhr sich die Seniorin an der Kreuzung Voltmannstraße auf den Gleisen fest. Beschädigt wurde ihr Fahrzeug nicht, sie soll ihre Fahrt fortgesetzt haben, nachdem sie mit Hilfe eines Abschleppwagens aus ihrer misslichen Lage befreit wurde.

Am frühen Samstagmorgen erhielt die Leitstelle der Polizei gegen 6 Uhr erneut die Information, dass sich ein Fahrzeug auf Stadtbahngleisen befinden soll. Vor Ort stellte sie fest, dass die 83-jährige etwa 150 Meter über die Gleise der Linie 1 gefahren ist und sich erneut festgefahren hatte. Sie soll an der Wendeschleife zwischen den Haltestellen Kattenkamp und Deciusstraße über die Karl-Pawlowski-Straße in das Gleisbett gefahren sein.

150 Meter auf den Gleisen unterwegs

Nach etwa 150 Metern endete die Fahrt mit ihrem Corsa abrupt, da die Vorderachse an dem Gehäuse einer Gleisschmieranlage festhing. Techniker von Mobiel demontierten das Bauteil, damit das Auto von den Gleisen geschoben werden konnte. Bei der Fahrt über die Schienen wurde der Unterboden des Corsa erheblich beschädigt.

In einer aufwendigeren und länger andauernden Bergungsaktion konnte das Auto der Bielefelderin von den Schienen geborgen werden. Es wurde einige Meter bis zu einem Überweg geschoben und dann abgeschleppt. Gegen 7 Uhr waren die Gleise geräumt. Zwischenzeitlich setzte Mobiel einen Busersatzverkehr auf dem betroffenen Abschnitt ein. Der Opel wurde sichergestellt. Die Dame wurde unverletzt von der Polizei nach Hause gefahren. Die Beamten schlossen Alkoholkonsum aus.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7131819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker