Sa., 11.01.2020

Täter reißt Mädchen an sich – Kripo ermittelt und sucht Zeugen Mann attackiert Zwölfjährige auf dem Schulweg

Wo die Neptunstraße (links) auf die Straße Im Hagen mündet, geschah der Übergriff auf die Schülerin.

Wo die Neptunstraße (links) auf die Straße Im Hagen mündet, geschah der Übergriff auf die Schülerin. Foto: Jens Heinze

Von Jens Heinze

Bielefeld (WB). Nach einem Übergriff auf eine Schülerin (12) in Jöllenbeck ermitteln Kripofahnder des für Gewalt gegen Kinder zuständigen Kommissariates 11. Das Mädchen wurde am Donnerstag gegen 7.10 Uhr auf dem Fußweg zur Realschule an der Ecke Neptunstraße/Im Hagen in einem Wohngebiet nahe des Ortszen­trums von einem Unbekannten angegriffen.

Die Zwölfjährige erlitt einen schweren Schock und wird aktuell zu Hause von Familienangehörigen betreut. Die Eltern der Schülerin haben bei der Polizei Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Inzwischen machen sich viele Eltern in Jöllenbeck Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder.

Täter gelingt die Flucht

Dem schwarz gekleideten Täter gelang in der morgendlichen Dunkelheit die Flucht. „Es hat keine Festnahme gegeben“, bestätigte Polizeisprecherin Sarah Siedschlag Fahndungsmaßnahmen unmittelbar nach dem Vorfall. Vier Streifenwagenbesatzungen der Polizei sollen Donnerstagmorgen im Einsatz gewesen sein.

„Der Mann hat meine Tochter mit großer Kraft im Brustbereich an ihrer Winterjacke gepackt und an sich ran gezogen. Er hat kein einziges Wort gesprochen. Meine Tochter hat so laut geschrien wie noch nie in ihrem Leben. Dann hat der Mann sie sofort losgelassen und ist schnell weggerannt“, schildert die Mutter den Vorfall. Der sportlich wirkende Unbekannte, bekleidet mit einem knielangen, dunklen Mantel, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen, sei über die Neptunstraße in Richtung Mars­straße geflüchtet. Der Mann war etwa 1,75 Meter groß, hatte eine normale Statur und helle Haut, heißt es von der Polizei.

Polizei bittet um Hinweise

Ein Ehepaar sei auf der anderen Straßenseite höchstwahrscheinlich Zeuge des Vorfalls geworden und müsste die schwer geschockte Zwölfjährige gesehen haben, meint die Mutter. Sie bittet das etwa 50 Jahre alte Paar, sich bei der Polizei Bielefeld unter Telefon 0521/5450 zu melden. Wie Polizeisprecherin Sarah Siedschlag ergänzt, habe das Opfer des Übergriffs das Paar morgens bei Spaziergängen schon öfters gesehen.

Der Schilderung der Siebtklässlerin zufolge stand der Täter im Bereich Neptunstraße/Im Hagen und wirkte so, als ob er auf etwas warten würde. „Als meine Tochter den Mann sah, hatte sie schon so ein mulmiges Gefühl“, sagt die Mutter. Die Schülerin sei aber weiter gegangen, als der Unbekannte auf dem Gehweg auf sie zukam und sie unvermittelt attackierte. Der Mann packte so heftig zu, dass es dem Kind förmlich den Brustkorb abschnürte.

Fahndungsaufruf über Facebook

Die Zwölfjährige rief nach der Flucht des Täters sofort über Mobiltelefon ihre Mutter zu Hilfe. „Ich bin in Pyjama und Schlappen von zu Hause zu meiner Tochter gerannt und habe unterwegs am Handy die Polizei gerufen“, berichtet die Mutter. Ihr Kind habe wegen des festen Griffs des Täters an die Jacke über Schmerzen in der Brust geklagt. „Ihr geht es gar nicht gut“, sagt die Mutter zum aktuellen Zustand ihrer vom Übergriff traumatisierten Tochter. Ihre Jacke habe die Polizei mitgenommen, um mögliche Spuren vom Täter zu sichern.

Nach einem inzwischen hundertfach geteilten Fahndungsaufruf der Mutter über Facebook meldete sich eine Frau und berichtete über einen ähnlichen Vorfall aus dem vergangenen Jahr. Da habe ein ebenfalls schwarz gekleideter Mann (Anfang 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, lockige braune Haare) ihrer Tochter auf dem Rückweg von der Grundschule Dreekerheide einen großen Stock vor den Roller geworfen. Das Mädchen sei gestürzt, der Mann sei geflüchtet. Anzeige bei der Polizei sei allerdings nicht erstattet worden, sagt diese Mutter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7183311?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F