Di., 14.01.2020

Ermittlungskommission eingerichtet – Kassierin in Bielefeld-Heepen mit Waffe bedroht Weiterer Tankstellen-Überfall: Polizei vermutet Zusammenhang

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: Hannemann

Bielefeld (WB/sb). Nach dem vierten bewaffneten Tankstellenüberfall in Bielefeld innerhalb von weniger als vier Wochen hat die Polizei eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Ein Grund sei, dass sich die Taten in einem so kurzen Zeitraum ergeben haben. „Zudem vermuten wir einen Zusammenhang“, sagte ein Polizeisprecher auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage. Schließlich sei das Muster der Taten ähnlich.

Zuletzt schlugen die Räuber am Freitagabend in Heepen zu – in der Aral-Tankstelle an der Ecke Potsdamer Straße/Theodor-Heuss-Straße. Zwei Maskierte betraten gegen 21.15 Uhr den Verkaufsraum. Ein Täter warf der Kassiererin einen Jutebeutel zu. Er bedrohte sie mit einer schwarz-silbernen Schusswaffe und forderte Geld. Die Täter flüchteten dann mit der Beute in unbekannte Richtung.

Ermittlungskommission trägt den Namen „Apfel“

Die Räuber sollen nach Angaben der Zeugin etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und schlank sein. Einer der Täter vermummte sein Gesicht mit einem grauen Schal. Er trug einen grauen Hoodie, eine graue Jogginghose und braune Schuhe. Der zweite Räuber verbarg sein Gesicht hinter einem schwarzen Schal. Er trug eine schwarze Jacke mit roten Ärmeln, eine blaue Jeans und blaue Schuhe. Zeugen werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter Telefonnummer 0521/5450 zu melden.

Die Ermittlungskommission trägt den Namen „Apfel“, auch weil sich zwei der vier Taten an der Apfelstraße ereignet hatten. Die freie Tankstelle an der Ecke zur Straße Bultkamp war am 20. Dezember und am 4. Januar überfallen worden. Bereits am 18. Dezember hatten die Täter in der Tankstelle an der Voltmannstraße in Nähe der Einmündung der Straße Flehmannshof zugeschlagen. Bei den ersten beiden Tankstellenüberfällen spricht die Polizei von drei Tätern, bei den folgenden beiden von jeweils zwei Maskierten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7190951?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F