Di., 14.01.2020

Polizei bittet um Hinweise nach Attacke in Bielefeld-Jöllenbeck Übergriff auf Zwölfjährige: Täter weiter flüchtig

Wo die Neptunstraße (links) auf die Straße Im Hagen mündet, geschah der Übergriff auf die Schülerin.

Wo die Neptunstraße (links) auf die Straße Im Hagen mündet, geschah der Übergriff auf die Schülerin. Foto: Heinze

Bielefeld(WB/sb). Nach dem Übergriff auf eine zwölfjährige Schülerin in Bielefeld-Jöllenbeck hat die Polizei noch keine neuen Hinweise auf den Täter.

Das berichtete Polizeisprecherin Sarah Siedschlag am Montag auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage. Das Opfer wurde am Donnerstag gegen 7.10 Uhr auf dem Fußweg zur Realschule an der Ecke Neptunstraße/Im Hagen in einem Wohngebiet nahe des Ortszen­trums von einem Unbekannten angegriffen. Der Mann griff nach der Jacke des Mädchens.

Die Schülerin fing daraufhin an, zu schreien. Der Täter ließ augenblicklich von ihr ab und flüchtete. Das Kind beschreibt den Täter wie folgt: Er ist etwa 1,75 Meter groß und hat helle Haut. Er war mit einem schwarzen, knielangen, dunklen Mantel bekleidet und trug dazu eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0521/5450.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191441?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F