Feuerwehreinsatz beim Recyclingunternehmen in Bielefeld-Quelle – mit Video
Brand bei Kastrup: Papierpresse fängt Feuer

Bielefeld (WB/cm). In Bielefeld-Quelle hat es am Mittwochmorgen in einer Halle des Entsorgungsunternehmens Kastrup gebrannt.

Mittwoch, 15.01.2020, 07:52 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 10:56 Uhr
In Quelle hat es am Mittwochmorgen in einer Halle des Recyclingunternehmens Kastrup gebrannt Foto: Christian Müller
In Quelle hat es am Mittwochmorgen in einer Halle des Recyclingunternehmens Kastrup gebrannt Foto: Christian Müller

Mitarbeiter entdeckten den Brand gegen 6.50 Uhr. Nach ersten Informationen hatte eine Papierpresse Feuer gefangen. Wie Betriebsleiter Jens Horstmeyer berichtete, ließ er die betroffene Halle evakuieren. „Zwei Kollegen hatten mit Kleinlöschgeräten noch eigene Löschversuche unternommen, scheiterten allerdings, da die Flammen bereits ins Innere der Maschine gezogen waren und dort einen Papierballen in Brand setzten.“

Papierpresse in Bielefeld brennt

1/23
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

40 Feuerwehrkräfte des Löschzuges und der Löschabteilungen Quelle und Kupferhammer rückten an, um die Flammen zu bekämpfen. Die Halle war bei Eintreffen der Kräfte voller Rauch. Drei Trupps waren unter Atemschutz im Einsatz, wie Joachim Thies von der Feuerwehr mitteilte. „Eine Ausbreitung der Flammen auf die Halle konnten wir verhindern. Die Löscharbeiten werden noch andauern, da die Papierpresse wenige Öffnungen zum Löschen hat.“

Bei dem Vorfall entstand kein Personenschaden. Wegen der starken Rauchbildung kam es in der Umgebung jedoch zu Brandgeruch. Anwohner wurden dazu angehalten, ihre Fenster geschlossen zu lassen.

Die Schadenshöhe konnte noch nicht genannt werden. Auf der Carl-Severing-Straße kam es während der Löscharbeiten zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7194404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Und nochmal bis zu 38 Grad ...
Bodennebel im Licht der aufgehenden Sonne in einem Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg.
Nachrichten-Ticker