Do., 16.01.2020

Verdacht auf ein Gewaltverbrechen an der Siegfriedstraße – mit Video Mann (54) liegt tot in Wohnung: Mordkommission ermittelt

Der „Mordbulli“ der Spurensicherung, der schwarze Transporter eines Bestattungsunternehmens und ein Streifenwagen stehen vor dem Haus Siegfriedstraße 40. In der linken Wohnung im zweiten Obergeschoss wurde die Leiche gefunden.

Der „Mordbulli“ der Spurensicherung, der schwarze Transporter eines Bestattungsunternehmens und ein Streifenwagen stehen vor dem Haus Siegfriedstraße 40. In der linken Wohnung im zweiten Obergeschoss wurde die Leiche gefunden. Foto: Bernhard Pierel

Von Jens Heinze

Bielefeld (WB). Im Sechs-Parteien-Haus Siegfriedstraße 40/Ecke Schloßhofstraße ist am Mittwoch kurz nach Mitternacht die Leiche eines 54-jährigen Mieters gefunden worden. Inzwischen ermitteln Kripofahnder der Mordkommission „Siegfried“ die Todesursache. „Wir gehen von einem Gewaltverbrechen aus“, sagte der für den Fall zuständige Staatsanwalt Christopher York.

Informationen dieser Zeitung zufolge soll der 54-Jährige leblos mit Kopfverletzungen auf seiner Couch gelegen haben. Bei ihm war sein fast verdursteter Labrador „Lucky“, der jetzt von einem Bekannten gepflegt wird.

Angehörige hätten am Mittwoch gegen 0.50 Uhr die Tür zur Wohnung des Mieters öffnen lassen, heißt es. Die Familie sei von Freunden des Mannes verständigt worden, weil der 54-Jährige seit Tagen weder am Telefon noch persönlich zu erreichen gewesen sei. Der Mieter soll am vergangenen Samstag zum letzten Mal lebend gesehen worden sein.

Der „Mordbulli“ der Spurensicherung steht an der Siegfriedstraße 40, in weiße Schutzanzüge gehüllte Kripo-Experten kommen mit Atemschutzmasken vor den Gesichtern aus dem Haus, immer wieder fahren Streifenwagen der Polizei vor, Uniformierte sichern die Tür zum Gebäude.

„Ich habe mich gewundert, dass die Gardinen weggezogen waren.“

Am Mittag erscheint dann der Transporter eines Bielefelder Bestattungsunternehmens. Zwei Mitarbeiter schaffen gegen 12.30 Uhr den großen Leichnam aus der Wohnung links im zweiten Obergeschoss und transportieren den Toten zur Obduktion nach Altenhagen. Rechtsmediziner sollen am Mittwochnachmittag den Leichnam des Mannes obduzieren. Über das Ergebnis gibt die Polizei zunächst ebenso wenig bekannt wie über mögliche Tatverdächtige.

Dass im Bielefelder Westen Ungewöhnliches passiert, spricht sich schnell herum. „Ich habe mich gewundert, dass die Gardinen weggezogen waren. Die waren sonst immer zu“, sagt eine Nachbarin und weist auf die ungepflegt wirkenden, bräunlich verfärbten Fenstervorhänge der Wohnung des Toten. Aus dem Haus nebenan heißt es, beim 54-Jährigen handele es sich um einen gebürtigen Holländer, der zur Bielefelder Alkoholiker- und Drogenszene gehört haben soll.

Der Einsatz der Mordkommission an der Siegfriedstraße ist auf dem zwei Gehminuten entfernten Siegfriedplatz das Thema des Tages. Der Tote war im Bielefelder Westen gut bekannt. Regelmäßig habe er seinen schwarzen Labrador „Lucky“ ausgeführt und sei Stammkunde im Kiosk auf dem Siegfriedplatz gewesen.

Vor mehreren Jahren von maskierten Männern überfallen

Der um die 1,90 Meter große Tote sei Frührentner gewesen, heißt es vor der Bürgerwache auf dem Siegfriedplatz. Vor mehreren Jahren sei er von maskierten Männern in seiner Wohnung überfallen worden. Die mit osteuropäischem Akzent sprechenden Täter hätten den Mann gefesselt und geknebelt und ihm schwerste, folgenreiche Kopfverletzungen zugefügt.

Dem 54-Jährigen sei eine Stahlplatte eingesetzt worden, er sei auf einem Auge fast erblindet und habe immer wieder körperliche Ausfallerscheinungen gezeigt. Warum das Verbrechen geschah, ist angeblich ungeklärt. Die Tat soll nie angezeigt worden sein.

Als großzügiger, herzensguter, „ruhiger Zeitgenosse“ und Tierfreund wird „der Holländer“ beschrieben. „Er hat vor kurzem erfahren, dass seine Tochter schwanger ist und er Opa wird. Er hat sich tierisch gefreut“, sagt ein Bekannter über den Toten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196052?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F