Do., 16.01.2020

Bielefelder Wassersportverlag fährt mit neuem Logo zur Messe „Boot“ Delius Klasing mit neuem Markenzeichen

Sprecher Christian Ludwig präsentiert vor dem neuen Logo zwei der Neuerscheinungen im Bielefelder Verlag Delius Kasing.

Sprecher Christian Ludwig präsentiert vor dem neuen Logo zwei der Neuerscheinungen im Bielefelder Verlag Delius Kasing. Foto: Edgar Fels

Von Paul Edgar Fels

Bielefeld (WB). Die Flaggen vor dem Verlagsgebäude am Siekerwall in Bielefeld sind gehisst – und sie tragen das neue Logo des Verlags Delius Klasing. Vom 18. bis 26. Januar präsentiert sich das Traditionsunternehmen mit sechs Ständen auf der Wassersportmesse „Boot“ in Düsseldorf. Wirtschaftlich blieb Delius Klasing 2019 unter den eigenen Erwartungen.

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert erneuert Delius Klasing sein Logo. Ziel des neuen Markenzeichens – dessen Icon bewusst die gängige App-Optik aufnimmt – ist es, den Verlag als Absender auch in digitalen Medien deutlich besser erkennbar zu machen, sagte Pressesprecher Christian Ludewig am Donnerstag. Alle Frühjahrs-Novitäten des Buchverlages seien bereits mit dem neuen Signet gelabelt, das sukzessive im gesamten Unternehmen umgesetzt werde.

Mit sechs Messeständen auf der „Boot“

Der Jahresauftakt steht für Europas führenden Verlag für maritime Medien im Zeichen der Wassersportmesse „Boot“ Düsseldorf, auf der Delius Klasing weit mehr zeigt als sein neues Logo. Auf sechs Messeständen präsentiert das Unternehmen sein Medien-Angebot. Zudem stehen die Fachleute vom Magazin „Boote“ in der „Start Boating“-Info-Welt in Halle 3 an fünf Sonderständen zu Themen wie „Bootskaufberatung“, „Revierinformationen“ oder „Führerscheine“ für Beratung zur Verfügung.

Auf Einladung des Delius Klasing Verlages und der „Boot“ Düsseldorf kommt die internationale Wassersport-Industrie am Auftaktwochenende auf der Flagship Night zusammen. Im Rahmen des Gala-Abends werden die europäischen Yachten und Motorboote des Jahres 2020 gekürt und eine Persönlichkeit aus dem Wassersport mit dem Seamaster-Award ausgezeichnet. Verleger Konrad Delius wird rund 450 Gäste zu dem legendären Branchen-Event begrüßen.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden rund ein Dutzend neue Wassersport-Bücher aus dem Frühjahrsprogramm 2020, die in Düsseldorf ihre Premiere feiern. Darunter befinden sich die Titel „Ocean Lovers“ und „Sailing for Future“, dessen Autor Corentin de Chatelperron zur Vorstellung persönlich vor Ort sein wird.

Erstmals klimapositiv produziertes Buch veröffentlicht

Die beiden Neuerscheinungen unter der Rubrik „DK Green“ unterstreichen die Bestrebungen des Verlages, Bücher zukünftig umweltfreundlicher zu produzieren. Mit „Fridays for Future“ hat Delius Klasing nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr sein erstes klimapositiv produziertes Buch auf den Markt gebracht.

Insgesamt umfasst das Buchprogramm im Frühjahr 2020 rund 60 Neuheiten. Zu den Spitzentiteln zählen der Band „Ich bin auf See“ von Wilfried Erdmann, der Anfang April anlässlich des 80. Geburtstages der SegelIkone erscheint, sowie „…und jetzt das Wetter“ über die beliebteste Minute der Tagesschau – die Wettervorhersage, die 2020 ihr 60-jähriges Jubiläum feiert. Mit dem Band „Fußball-EM 2020“ widmet sich der Verlag dem sportlichen Großereignis des Jahres und mit „Die Bonanzarad-Bibel“ dem Kultbike der 70er.

Arminia-Bielefeld-Buch „90 Minuten“

Im Delius-Klasing-Partnerverlag „Die Werkstatt“ gibt es in der erste Jahreshälfte 20 Neuerscheinungen. Dazu gehören das offizielle Jubiläumsbuch des FC Bayern München, „Olympia 2020“ und in der Reihe „90 Minuten“ ein Band über den Fußballclub Arminia Bielefeld.

18 regelmäßig erscheinende Magazine sowie die entsprechenden Digital-Ausgaben und diverse Sonder- und Jahrespublikationen umfasst das gedruckte Zeitschriften-Portfolio von Delius Klasing. Rund 1.300 lieferbare gedruckte Titel und 630 E-Books zählen zum Buchprogramm, das außerdem 40 Kalender beinhaltet. Zudem veranstaltet das Unternehmen jährlich rund 30 eigene Events.

Umsatz gesunken

Das Jahr 2019 schließt Delius Klasing einschließlich seines Tochterverlages „Die Werkstatt“ (noch Göttingen, künftig Hamburg) nach derzeitigen Hochrechnungen mit einem Umsatz von knapp 40 Millionen Euro ab. 2018 waren es 42 Millionne Euro. Für das Familienunternehmen sind 221 Mitarbeiter – davon 125 in Bielefeld – an den Verlagsstandorten Bielefeld, Hamburg, München und Stuttgart tätig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197575?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F