Thema Mobilität bei der Bielefeld Start-up-Konferenz „Hinterland of Things“
E-Scooter, Raketen und mehr

Bielefeld (WB). Zum dritten Mal lädt die Founders Foundation am 13. Februar 2020 zur Start-up-Konferenz »Hinterland of Things«. Möglich, dass zumindest einer der prominenten Referenten in Bielefeld diesmal auf einem E-Scooter vorrollen wird: Lawrence Leuschner ist Chef der Herstellerfirma Tier Mobility. Ein anderer könnte im Elektroauto vorfahren: Daniel Kirchert ist Chef des 2017 in China gegründeten E-Autoherstellers Byton, der sich selbst als Konkurrent von Tesla empfiehlt.

Montag, 03.02.2020, 02:56 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 06:50 Uhr
E-Scooter des Anbieters „Tier“ aus (Symbolfoto). Foto: Sina Schuldt/dpa
E-Scooter des Anbieters „Tier“ aus (Symbolfoto). Foto: Sina Schuldt/dpa

Auch Alexander Sixt, Vorstandsmitglied der von den Eltern gegründeten größten Autovermietung in Europa, geht es um die Zukunft der Mobilität. In ganz anderer Weise ist dies das Thema von Daniel Metzler; er ist Gründer von Isar Aerospace, das eine Rakete für den Transport von Satelliten ins All entwickelt. Die Schauspielerin Sophia Thomalla engagiert sich bei Schüttflix, eine von Hagedorn (Gütersloh) entwickelte Logistik-App für Schüttgut.

Allgemein sollen die Themen Ökologie und Klimaschutz eine große Rolle spielen, hat Sebastian Borek, Gründer und Chef der Founders Foundation, angekündigt. Nicht zuletzt haben, wie berichtet, Aktivisten von Fridays for Future angekündigt, vor dem Konferenzort zu demonstrieren.

Ein Ziel der Konferenz „Hinterland of Things“ ist es, Start-ups und Investoren zusammenzubringen. Erneut dabei ist der aus Gütersloh stammende Gründer und Investor Christian Miele (e.ventures), seit Ende 2019 Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Startups. Zugesagt haben weiter erfolgreiche Familienunternehmer aus OWL. Darunter sind Reinhard Zinkann, geschäftsführender Gesellschafter von Miele, Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann-Stiftung, Albert Christmann, Chef der Oetker-Gruppe, und der Bielefelder Bauunternehmer Jan-Hendrik Goldbeck.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234956?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Verdi ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr auf
Pendler müssen sich am kommenden Dienstag bundesweit auf Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr einstellen.
Nachrichten-Ticker