Fr., 14.02.2020

Bielefelder (48) schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen Pedelec-Fahrer stürzt am Blitzer “Bernhard”

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Bielefeld (WB). Ein Pedelec-Fahrer ist in Bielefeld-Jöllenbeck in Höhe des abgestellten Blitzers „Bernhard“ gestürzt. Ersthelfer fanden den schwerverletzten Mann. Er war nicht ansprechbar. Zeugen zu dem Unfall sind der Polizei bislang nicht bekannt.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 21.55 Uhr an der Spenger Straße unweit der Einmündung Schlottkamp. Dort war der Blitzer „Bernhard“ zur Geschwindigkeitsüberwachung eingesetzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 48-jähriger Bielefelder zum Unfallzeitpunkt an der Spenger Straße stadtauswärts unterwegs. Dabei benutzte er den Radweg, als er in Höhe der mobilen Messanlage stürzte.

Ein Notarzt übernahm die medizinische Versorgung vor Ort. Die Besatzung eines Rettungswagens fuhr den Schwerverletzten in ein Bielefelder Krankenhaus. An dem Pedelec entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro.

Hinweise zu dem Unfall an die Polizei unter der Telefonnummer 0521/545-0.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7259850?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F