Di., 18.02.2020

Erneuter Fahndungserfolg der Ermittlungskommission „Apfel” Tankstellenräuber in Haft

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Bielefeld (WB). Nach mehreren Raubüberfällen in Bielefeld hat die Kriminalpolizei eine weitere Tätergruppe festgenommen.

Die Ermittlungskommission „Apfel” nahm bereits am Montag, 27. Januar, ein Täterpaar fest. Sie sitzen seit dem 29. Januar in Haft. Nun überführten die Beamten der Ermittlungskommission eine weitere Tätergruppe. Das jugendliche Trio überfiel drei Tankstellen. Seit Donnerstag, 6. Februar, befinden sich auch diese drei Personen in Haft.

Wie berichtet überfiel ein Räuber-Trio mehrere Tankstellen im Bereich Schildesche. Am 20. Dezember 2019 agierte das Trio an einer Tankstelle an der Voltmannstraße, am 22. Dezember 2019 und am 4. Januar 2020 an einer Tankstelle an der Apfelstraße .

Nach einem ersten Zeugenhinweis auf einen 15-jährigen Bielefelder als möglichen Täter brachten intensive Umfeldermittlungen der „EK Apfel” die Bestätigung. Der Jugendliche wurde festgenommen und ging nach Vorführung beim Haftrichter am 6. Februar in Untersuchungshaft.

Seine beiden Mittäter, zwei ebenfalls 15-jährige Bielefelder, konnten aufgrund fehlender Haftgründe nach der Vorführung das Gericht verlassen. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Täterkonstellationen und Tatbeteiligungen dauern an.

Wie ebenfalls berichtet bemerkte eine aufmerksame 65-jährige Zeugin am 27. Januar einen Überfall auf eine Apotheke an der Amtmann-Bullrich-Straße . Sie beobachtete zwei Räuber bei der Flucht und nannte der Polizei anschließend das Kennzeichen des Fluchtwagens.

Polizeibeamte nahmen die Täter, einen polizeibekannten 33-jährigen Bielefelder und einen 18-jährigen Bielefelder fest. Schnell stand für die EK „Apfel” fest, dass dieses Duo neben dem Apothekenüberfall einen Tankstellenüberfall am 10. Januar an der Potsdamer Straße und am 13. Januar einen Überfall auf eine Tankstelle an der Bismarckstraße in Herford verübt hatten.

Die weiteren Ermittlungen zeigten nun, dass der Überfall auf einen Drogeriemarkt am 17. Januar an der Westerfeldstraße ebenfalls auf das Konto des in Haft befindlichen Duos geht.

Bezüglich der weiteren schweren, noch ungeklärten Raubüberfälle auf die Tankstelle an der Artur-Ladebeck-Straße am 15. Januar und der Voltmannstraße am 9. Februar dauern die Ermittlungen ebenfalls an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7270587?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F