542 Bielefelder in Quarantäne – Stadt kündigt Allgemeinverfügung an
43 Menschen mit Coronavirus infiziert

Bielefeld (WB). In Bielefeld sind aktuell 43 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, also 15 mehr als am Montag. Insgesamt 542 Bielefelder sind derzeit in Quarantäne, teilt die Stadtverwaltung mit.

Dienstag, 17.03.2020, 18:42 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 18:44 Uhr
Viele Testergebnisse stehen noch aus, deshalb ist von weiter steigenden Zahlen auszugehen, teilt die Stadt Bielefeld mit. Foto: dpa
Viele Testergebnisse stehen noch aus, deshalb ist von weiter steigenden Zahlen auszugehen, teilt die Stadt Bielefeld mit. Foto: dpa

Viele Testergebnisse stünden noch aus, deshalb sei von weiter steigenden Zahlen auszugehen, heißt es in der Mitteilung.

Durch Erlass des Landes NRW wurden am Dienstag auch Einkaufsmöglichkeiten drastisch beschränkt. Die Stadt Bielefeld wird dazu am Mittwoch eine Allgemeinverfügung auf bielefeld.de veröffentlichen.

Ikea in Bielefeld hat geschlossen

Bereits jetzt hat Ikea deutschlandweit geschlossen. Auch in Bielefeld haben Ikea und weitere kleinere Möbelgeschäfte geschlossen. Weitere Einkaufs- und Möbelläden haben eigene Konzepte zur Zugangsbeschränkung erarbeitet.

„Durch all die Neuregelungen auch vom Land ist die Versorgung der Bevölkerung nicht gefährdet“, so die Stadtverwaltung. Geschäfte wie Lebensmittelläden, Tankstellen, Drogerien, alle Geschäfte zur Versorgung mit dem alltäglichen Bedarf bleiben geöffnet und werden auch gut mit Nachschub versorgt. „Es gibt nach wie vor keinen Grund zu horten. Unser Einzelhandel funktioniert auch weiterhin,“ so Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Hier noch die Zahlen aus den Notbetreuungsstellen der Schulen: Am Dienstag wurden in den Notbetreuungsstellen 191 Grundschüler in 59 Gruppen gezählt. In den Sekundarschulen I wurden 13 Schüler in acht Gruppen betreut.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331797?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Fall Lügde: Weiterer Mann wegen Kindesmissbrauchs angeklagt
Zu den Taten des 48-jährigen Verdächtigen soll es nicht auf dem Campingplatz Eichwald gekommen sein. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker