Auch ein kleinerer Betrieb in Italien vom Coronavirus betroffen
Miele-Werk in Tschechien steht still

Gütersloh/Unicov (WB), Der Gütersloher Hausgerätehersteller Miele hat sein Werk im tschechischen Unicov komplett schließen müssen. Dies bestätigte Miele-Pressesprecherin Reinhild Portmann auf Anfrage. Die Schließung sei notwendig geworden, weil über die Region um Unicov ein umfassendes Ausgehverbot verhängt worden sei.

Freitag, 20.03.2020, 22:09 Uhr
Miele-Werk in Unicov (Tschechien) Foto: Miele
Miele-Werk in Unicov (Tschechien) Foto: Miele

Unicov, ehemals Mährisch Neustadt, zählt etwa 11.500 Einwohner und liegt im Bezirk Olomouc im mittleren Nordosten Tschechiens. Das dortige Miele-Werk wurde 2004 in Betrieb genommen. Es beschäftigt 1670 Mitarbeiter. Sie stellen produziert Wäschetrockner für Haushalt und Kleingewerbe her, außerdem einfache Geschirrspüler sowie Toplader-Waschmaschinen, die von oben befüllt werden.

Der Stillstand des Werks wird Portmann zufolge keine Lieferprobleme nach sich ziehen. „Wir haben genügend Geräte auf Lager“, erklärte sie. Geschirrspüler oberhalb der Einstiegsklasse produziert Miele im Werk in Bielefeld. Waschmaschinen, die nicht von oben, sondern wie in Deutschland und vielen anderen Regionen üblich von vorne beladen werden, kommen aus dem Werk Gütersloh. Außerdem soll in diesem Jahr im polnischen Ksawerow eine neue Waschmaschinen-Produktion anlaufen.

Reinigungs- und Desinfektionsgeräte aus Italien

Außer in Tschechien ist Miele auch in Italien vom Coronavirus betroffen. Seit 2017 gehört Steelco, das Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für die Aufbereitung von medizinischem Instrumentarium herstellt, zur Gruppe. In dem Werk in Riese Pio X in der Nähe von Venedig, das aufgrund einer behördlichen Anweisung geschlossen ist, zählt Miele 400 Mitarbeiter. Auch hier sei das Unternehmen aber noch lieferfähig, sagt Portmann. Außerdem könne die Produktion vermutlich nächste Woche wieder anlaufen.

Was die Standorte in OWL betrifft, so laufen die Werk hier nach Angaben des Unternehmens „noch einigermaßen normal“. Sollten sich die Krise und Quarantäne-Anordnungen aber verschärfen, werde Miele reagieren müssen.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7336345?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker