Ärztenetzwerk richtet Appell an Bielefelder – Hotline am Mittwochmorgen geschaltet
Ärzte: „Bitte spenden Sie Schutzausrüstung“

Bielfeld (WB). Die Ärzte wenden sich mit einem aktuellen Spendenaufruf an die Bielefelder: „Wir haben kaum noch ausreichend persönliche Schutzausrüstung (PSA). In den nächsten Tagen wird sich diese Situation leider weiter verschärfen. Bitte spenden Sie“, teilt das Ärztenetz Bielfeld mit.

Dienstag, 24.03.2020, 16:16 Uhr aktualisiert: 24.03.2020, 16:18 Uhr
Den Bielefelder Ärzten steht kaum noch persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung. Foto: dpa
Den Bielefelder Ärzten steht kaum noch persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung. Foto: dpa

Dringend benötigt werden, auch in kleinen Mengen: Schutzmasken FFP 2 oder FFP 3 mit Ausatemventil sowie OP-Schutzmasken; Schutzkittel sowie Schutzoverall Kat. 3 Typ 4b oder Typ 5/6; Schutzbrillen als Bügel- oder Kopfbandbrille; Einwegschutzhauben sowie OP-Hauben.

Für spendenbereite Bürger gibt es eine Hotline, die am Mittwoch, 25. März, von 8 bis 10 Uhr besetzt ist: 0157/71963219. Über diese Telefonnummer wird die weitere Logistik organisiert. Entgegengenommen werden ungeöffnete Ausrüstungsgegenstände in Originalverpackung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7341704?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
In freudiger Erwartung
Stefan Ortega Moreno war der beste Torhüter der 2. Liga und will nun in der 1. Liga Akzente setzen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker