57-jähriger Mann hatte keine Vorerkrankungen – 48 Infektionen im Oldentruper Hof
Zweiter Corona-Todesfall in Bielefeld

Bielefeld (WB/sas). In Bielefeld ist ein weiterer Mensch nach einer Corona-Infektion gestorben. Damit hat sich die Zahl der Todesfälle im Oberzentrum auf zwei erhöht.

Freitag, 17.04.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 17.04.2020, 19:02 Uhr
Bis Freitagmittag sind in Bielefeld 343 Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Foto: dpa
Bis Freitagmittag sind in Bielefeld 343 Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Foto: dpa

Kumuliert über die Wochen gibt es in Bielefeld – Stand Freitagmittag – 343 Corona-Fälle. Zwei Menschen sind an der Krankheit gestorben, nach einem 71-Jährigen mit Vorerkrankungen ist ein 57-Jähriger gestorben, der keinerlei Vorerkrankungen hatte.

Aktuell sind 151 Menschen infektiös, davon befinden sich 17 im Krankenhaus in stationärer Behandlung. Neun dieser Patienten sind auf einer Intensivstation, sieben von ihnen müssen beatmet werden. 190 Bielefelder sind mittlerweile vom Covid-19 genesen. In häuslicher Quarantäne befinden sich noch 754 Bielefelder, 41 konnten am Freitag daraus entlassen werden.

Zu der hohen Zahl von Infizierten tragen auch die Covid-19-Fälle in der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge im Oldentruper Hof bei. Allein dort sind 48 Menschen positiv getestet worden. Da das Land damit gerechnet hatte, dass Coronafälle auftreten könnten, war die Belegungszahl bereits von 500 auf 336 reduziert worden und gab es seit drei Wochen keinerlei Fluktuation.

Die räumliche Reserve wurde genutzt, um Abschnitte für Infizierte und Verdachtsfälle sowie für „Vulnerable“ einzurichten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7374195?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
FDP will Öffentlich-Rechtliche beschneiden
Ein Mann hält eine Fernbedienung vor einen Fernseher, auf dem die Tagesschau läuft. (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker