Universitäten Bielefeld und Paderborn planen mit Online-Angeboten über das laufende Semester hinaus
Uni-Lehre in OWL weiter online

Bielefeld/Paderborn (WB/uj/dk). Trotz Corona-Lockerungen wollen die Universitäten Bielefeld und Paderborn auch über das Sommersemester hinaus auf Online-Angebote. Die Universität informiert ihre Studierenden mit einer auf der Internetseite veröffentlichten E-Mail über das Vorgehen in den kommenden Wochen.

Dienstag, 26.05.2020, 16:29 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 18:00 Uhr
Präsenzzeiten gibt es an der Universität in Bielefeld in Zeiten des Coronavirus nicht. Foto: Bernhard Pierel
Präsenzzeiten gibt es an der Universität in Bielefeld in Zeiten des Coronavirus nicht. Foto: Bernhard Pierel

„Auch das Wintersemester 2020/21 wird sicher kein Präsenzsemester sein, wie wir es vor der Pandemie gewohnt waren“, heißt es darin. „Wir gehen davon aus, dass Lehre weiterhin überwiegend in Form von Online- und ‚distance learning‘-Angeboten erfolgt. Ob und wie weit Präsenzveranstaltungen dann möglich werden, ist zurzeit aber völlig offen“, teilen Rektorat und Verwaltung mit.

Prüfungen mit bis zu fünf Personen sollen künftig in den Seminarräumen der Uni abgehalten werden können. Bei größeren Personenzahlen könnten die Stadthalle oder der Lokschuppen zu Prüfungsstätten werden. Diese Regelungen sollen aber nur greifen, wenn die Prüfungen nicht online durchgeführt werden können.

Wichtig für die Studierenden: Die Vorlesungszeit des aktuellen Semesters soll regulär am 17. Juli enden. Und: „Die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2020/21 beginnt am 26. Oktober. Studierende im ersten Semester starten am 2. November. Als Ende der Vorlesungszeit wurde der 12. Februar 2021 festgelegt.“

Für das aktuelle Semester seien ausschließlich Online-Lehrveranstaltungen oder im „distance learning“ vorgesehen. Eine Ausnahme bildeten die Praxislehrveranstaltungen.

Auch die Universität Paderborn stellt sich darauf ein, dass das Wintersemester online ablaufen könnte. „Es wäre fahrlässig, das nicht zu tun“, sagte die Sprecherin Nina Reckendorf. Eine Entscheidung sei aber noch nicht getroffen worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7424418?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker