Autos prallen bei Ampelwartung auf Kreuzung im Bielefelder Westen zusammen
Drei junge Frauen verletzt

Bielefeld/Gütersloh (WB/cm). Am Mittwochmorgen krachte es an der Wertherstraße während einer Ampelwartung. An der Einmündung zur Voltmannstraße kam es zu einem Unfall zwischen zwei Autos, bei dem drei junge Frauen verletzt wurden. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Mittwoch, 27.05.2020, 10:10 Uhr aktualisiert: 27.05.2020, 16:06 Uhr
Bei diesem Unfall am Mittwochmorgen im Bielefelder Westen wurden drei Frauen verletzt.
Foto: Christian Müller

Mitarbeiter der Stadt meldeten den Unfall gegen 9 Uhr, als sie während ihrer Ampelwartung den Unfall mitbekommen hatten. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten zur Unfallstelle.

Zwischendurch erhielten die Retter die Info, dass es infolge des Unfalls zu einem Fahrzeugbrand gekommen war, was sich vor Ort nicht bestätigte. »Vermutlich durch den ausgelösten Airbag kam es zu einer leichten Rauchentwicklung im Fahrzeug«, berichtete ein Polizeisprecher vor Ort. Vorsorglich wurde ein Pulverlöscher eingesetzt.

Zu dem Unfall kam es ersten Erkenntnissen zufolge aufgrund einer Vorfahrt-Missachtung wegen der abgeschalteten Ampelanlage. Eine 23-Jährige aus Bielefeld fuhr mit ihrer Beifahrerin, einer 27-Jährigen aus Oerlinghausen, in einem VW Polo die Voltmannstraße in Richtung Wertherstraße.

Eine 27-Jährige aus Gütersloh erkannte die Situation zu spät. Sie fuhr in einem Kia Ceed auf der Wertherstraße in Fahrtrichtung Universität. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, da die junge Gütersloherin offenbar die Vorfahrt der abbiegenden Bielefelderin nicht beachtete. Die drei jungen Frauen wurden vom Notarzt und Rettungskräften medizinisch versorgt und in die Krankenhäuser Gilead 1 und Franziskus-Hospital gefahren.

Feuerwehkräfte stellten den Brandschutz sicher und verteilen Bindemittel über aus den Unfallautos ausgelaufene Betriebsmittel. Die Kreuzung blieb für die Unfallaufnahme und die Abschlepp- und Reinigungsarbeiten bis in den späten Vormittag teilweise gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, am Kia entstand Totalschaden. Insgesamt schätzten die Beamten den Unfallschaden auf etwa 25.000 Euro.

.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7425358?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bäume in der Oberleitung: Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld zwischenzeitlich gesperrt
Symbolbild. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Nachrichten-Ticker