Bielefelder (77) schwer verletzt
Verkehrsunfall in Bielefeld-Brake

Bielefeld (WB/cm). Auf der Engerschen Straße hat sich am Samstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Autofahrer wurden verletzt.

Samstag, 13.06.2020, 21:26 Uhr aktualisiert: 13.06.2020, 21:42 Uhr
Der Unfall geschah auf der Engerschen Straße. Foto: Christian Müller
Der Unfall geschah auf der Engerschen Straße. Foto: Christian Müller

Laut Polizei bog ein 77-jähriger Bielefelder mit einem Opel Corsa von der Husumer Straße in die Engersche Straße in Fahrtrichtung Innenstadt ein. Dabei übersah er einen 32-Jährigen aus Bünde, der mit seinem VW Bora in Fahrtrichtung Enger unterwegs war. Die Fahrzeuge kollidierten.

Wie Thomas Epp, Einsatzleiter der Feuerwehr mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 19.25 Uhr. »Wir sind mit dem Stichwort »Eingeklemmte Person« alarmiert worden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte sich ein Unfallbeteiligter bereits aus seinem Fahrzeug retten können, ein weiterer Insasse saß in seinem Auto, allerdings nicht eingeklemmt.«

Unfall in Bielefeld-Brake

1/6
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

Da der 77-Jährige Bielefelder über starke Schmerzen klagte, wurde er patientenschonend aus dem Opel Corsa gerettet und von einer Notärztin im Rettungswagen behandelt. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Gilead 1 nach Bethel gefahren. Der 32-Jährige aus Bünde erlitt leichte Verletzungen und kam ins Klinikum Mitte.

Feuerwehrkräfte stellten den Brandschutz an den Fahrzeugen sicher und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe. Während der Unfallaufnahme musste die Engersche Straße bis etwa 21 Uhr in beiden Richtungen gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden nicht mehr fahrbereit abgeschleppt.

Die Bielefelder Brandbekämpfer waren mit einem Rüstzug der Hauptwache im Einsatz. Unterstützt wurden die Hauptamtlichen von Kräften der Löschabteilungen Jöllenbeck und Brake. Drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug waren im Einsatz.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7449101?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bundestag berät über bundesweite Notbremse
Während die Kliniken kurz vor der Überlastung sind, berät der Bundestag über die bundesweite Notbremse.
Nachrichten-Ticker